Weinbauverein

Großmeiseldorf hat eine Weingartenfläche von 95 ha.

Ziele/Aufgaben des Weinbauvereines:

  • Gegenseitiger Erfahrungsaustausch in Fachfragen
  • Fachliche Weiterbildung der Mitglieder
  • Gemeinsame Werbeaktivitäten
  • Organisation von gesellschaftlichen Veranstaltungen (Weinverkostungen, usw.)
  • Intensive Zusammenarbeit mit der Weinmarkengemeinschaft "Dorfpoesie"
  • Maschinengemeinschaften
  • Gemeinsamer Einkauf von Betriebsmitteln
Weinblüte

Informationen beim Obmann des Weinbauvereines Josef Frank, 3711 Großmeiseldorf, Dorfstraße 18, E-Mail josef.frank(at)frankweine.at.

Hiatahütte nahe der Straße in Richtung Ravelsbach Dieses Bild zeigt die Hiatahütte an der "Böhmerstraße" in Richtung Ravelsbach. Die gehisste Kugeldistel ist das Zeichen, dass der Hiata im Amt ist.

Über den Hiata (aus "Sitten und Bräuche im nö. Weinlande" von Johann Peter)

Dass es in der Zeit, wo Obst und Trauben reifen, für den Weinhüter viel zu tun gibt, ist einleuchtend, weil gerade dann am meisten gestohlen wird. Deshalb muß er Tag und Nacht auf seinem Posten sein, denn die "Bürgen", eine Art Inspektoren aus dem "Dorfgericht", gehen ihm stark auf die Ferse, und um sein "Amt'l" ist's geschehen, wenn er einmal in nachtschlafener Zeit auf ihr Signal nicht erwidert. Das ist für sie dann ein untrügliches Zeichen, daß er entweder in seiner Hütte auf der Bärenhaut liegt oder in irgend einem Keller herumtrinkt. Zum Glück aber ist er auf seinem Posten, und wenn dann die Kelter rinnt und er seinen "Hüterlohn einheimsen geht, dann öffnen sich ihm alle Kellertüren, wie wenn sie mit dem Zauberschlag der Wünschelrute berührt worden wären.