Übungen, Einsätze und Versammlungen der FF Großmeiseldorf
ab 1. Jänner 2015

Übungen, Einsätze und Versammlungen der FF Großmeiseldorf bis 16. Juni 2006                                Zurück zur FF-Homepage
Übungen, Einsätze und Versammlungen der FF Großmeiseldorf bis 5. Juli  2007

Übungen, Einsätze und Versammlungen der FF Großmeiseldorf bis 31. Dezember 2007
Übungen, Einsätze und Versammlungen der FF Großmeiseldorf  im Jahr 2008
Übungen, Einsätze und Versammlungen der FF Großmeiseldorf  im Jahr 2009
Übungen, Einsätze und Versammlungen der FF Großmeiseldorf  im Jahr 2010
Übungen, Einsätze und Versammlungen der FF Großmeiseldorf  im Jahr 2011

Übungen, Einsätze und Versammlungen der FF Großmeiseldorf im Jahr 2012
Übungen, Einsätze und Versammlungen der FF Großmeiseldorf im Jahr 2013
Übungen, Einsätze und Versammlungen der FF Großmeiseldorf im Jahr 2014

Verkehrsunfall auf der B4 am 20. Dezember 2015 um 14:25 Uhr

Am 20. Dezember 2015 wurde die FF Großmeiseldorf zu einem Verkehrsunfall auf der B4 verständigt. Auf Grund von Übermüdung fuhr ein PKW mit Anhänger, von Richtung Wien kommend, nach links in den Strassengraben. Durch den Aufprall wurde das Auto wieder auf die Strasse zurückgeschleudert und der Anhänger blieb im Strassengraben hängen und wurden schwer beschädigt. Es wurde keine Person verletzt. Weitere Fotos

Stationsbetrieb, am 9. November 2015 um 19 Uhr

19 Feuerwehrkameraden trafen sich zur letzten Übung im Jahr 2015 im FF – Haus Großmeiseldorf. Es wurde ein Stationsbetrieb mit drei Stationen, Steckleiter, Atemschutz und Sirenenfunkfernsteuerung & Funk abgehalten. Damit wir für die Winterpause gut gerüstet sind, ist es sehr wichtig das Wissen der Kameraden in Bezug darauf wieder zu schulen, aufzufrischen und praktisch zu beüben. Die Kameraden wurden in drei Gruppen eingeteilt. Zugskommandant Josef Stockinger erklärte das richtige tragen und zusammenstecken der Steckleiter, sowie das auf und absteigen, da die Leiter eine Gesamtlänge von 8,4 m hat.  Die Station Atemschutz wurde durch Atemschutzwart Christoph Hummel betreut.  Dabei wurde größten Wert auf das richtige anlegen des Gerätes und der Maske sowie der Dichtheitsprobe geschaut. Gottfried Fischer übernahm die Sirenenfunkfernsteuerung & Funk Im der Fahrzeughalle wurde die Sirenenfunkfernsteuerung genau durchgegangen. Im Mannschaftsraum wurde mittels Präsentation das Handfunkgerät erklärt.Nach etwa 1,5 Stunden war jede Station abgeschlossen und die letzte Übung im Jahr 2015 fand bei einem gemütlichen Beisammensein ihren Ausklang. Weitere Fotos

Striezelschnapsen, am 31. Oktober 2015 um 19 Uhr

Das traditionelle Striezelschnapsen der FF – Großmeiseldorf ging am 31. Oktober 2015 im Florianihof Walzer über die Bühne. Einige Spieler konnten nicht mehr bis zum Startschuss warten und begannen schon vor 19 Uhr sich einen Striezel auszuschnapsen. Im Saal wurden auf acht Spielplätzen über 110 Stück Allerheiligenstriezel und zwölf Flaschen Wein, die dankenswerterweise vom Feuerwehrkameraden Josef Fischer gesponsert wurden, ausgespielt. Der Hausherr verköstigte die Gäste mit Speis und Trank. Kommandant Gerhard Stopfer freute sich sehr, dass so viele begeisterte Spieler gekommen sind. Es herrschte ein gemütliches Beisammensein mit toller Stimmung bis spät in die Nacht hinein. Zu den weiteren Fotos

Begräbnis von Leopold Klimpfinger, Kiblitz, am 23. Oktober 2015 um 14:00 Uhr

Eine Delegation der FF – Großmeiseldorf war beim Begräbnis von Leopold Klimpfinger in Kiblitz am 23. Oktober 2015 um 14:00 Uhr vertreten.

Atemschutzübung, am 12. Oktober 2015 um 19 Uhr

Atemschutzwart Christoph Hummel war der Übungsausarbeiter für diese Übung, die am Montag, dem 12. Oktober um 19 Uhr abgehalten wurde. Übungsannahme war ein Leck eines Flüssigdüngerbehälters in einer Scheune in der Getreidegasse. Die Aufgabe war eine Beleuchtung aufzubauen, Abdichten und Bergen des Kanisters durch den Atemschutztrupp. In der Zwischenzeit wurden die beiden Probefeuerwehrmänner Martin Kopp – Hogl und Bernhard Angerbauer und den verwendeten Geräten eingeschult. Kommandant Gerhard Stopfer war sehr zufrieden über die gelungene Übung und über die Ausarbeitung durch Christoph Hummel.  Weitere Fotos

 

Empfang des neuen Pfarrer Mag. Andreas Kalita am 11. Oktober 2015 um 10 Uhr

 

Die FF – Großmeiseldorf stand mit der Dienstbekleidung I am Kirchenplatz Spalier zum Empfang des neuen Pfarrer Mag. Andreas Kalita. Die Hl. Messe wurde in der Pfarrkirche gefeiert und mitgestaltet durch Weihbischof Stephan Turnovszky und Pater Edmund Tanzer. Es folgten auch BGM Johann Gartner, Vize BGM Ing. Hermann Fischer, OV Josef Wenzl und zahlreiche Pfarrgemeinderäte der Einladung. Abschließend gab es auf dem Kirchenplatz eine Agape.

Schulung "Truppmannausbildung neu" in Ravelsbach am 09. Oktober 2015 um 19:00 Uhr

Am 9. Oktober 2015 um 19:00 Uhr fand eine Schulung für Kommandanten und Kommandantenstellvertreter des Abschnittes Ravelsbach im FF Haus in Ravelsbach statt. Thema der Schulung war "Truppmannausbildung neu". Es wurden die neuen Schwerpunkte der Ausbildung und der Abschlussprüfung zum Truppmann erläutert. Von der FF Großmeiseldorf waren OBI Gerhard Stopfer und BI Josef Wenzl bei der Schulung anwesend.

LKW - Brand auf der B4 am 06. Oktober 2015 um 17:04 Uhr

Am 6. Oktober 2015 um 17:04 Uhr wurden die FF Großmeiseldorf und FF Ziersdorf zu einem LKW - Brand auf der B4 Nähe der Unterführung Großmeiseldorf - Minichhofen alarmiert. Der Fahrer des LKWs konnten den Brand selber löschen. Die Feuerwehren brachten Ölbindemittel auf die Straße auf. Schwierig war es den Motorwagen mit Sattelauflieger abzuschleppen da sich die Federspeicherbremsen nicht lösten. Mittels TLFA 2000 der FF Ziersdorf wurde Luft in die Bremsanlage gepumpt um die Bremsen zu lösen. Anschließend wurde der Motorwagen von der FF Ziersdorf abgeschleppt und der Sattelauflieger von einer LKW Firma auf einen sicheren Platz abgestellt.

Funkübung in Großmeiseldorf, am 29. September 2015 um 19:30 Uhr

Übungsannahme war ein Brand mit drei vermissten Personen im Dorfstadl in der Kirchengasse in Großmeiseldorf. Die Übungsleitung hatte die FF – Großmeiseldorf über und fand im Mannschaftsraum im FF – Haus statt. Die anwesenden Feuerwehren Ebersbrunn, Mühlbach, Zemling Bösendürnbach sowie Großmeiseldorf wurden durch einen Lotsen zum Brandeinsatz geführt. Die Aufgabe war die Durchführung der Brandbekämpfung und Menschenrettung. Es wurde großen Wert auf die Richtige Formulierung des Funkgespräches gelegt. Übungsbeobachter  Manuel Steinschaden lobte die Funkdisziplin und die gute Ausarbeitung der Übung.

Unterabschnittsübung in Großmeiseldorf, am 26. September 2015 um 17 Uhr

Die Feuerwehren Dippersdorf, Rohrbach, Radlbrunn und Großmeiseldorf der Gruppe 2 des Unterabschnittes Ziersdorf übten am Samstag, den 26. September 2015 um 17 Uhr in Großmeiseldorf. Übungsannahme war ein Vollbrand im Dorfstadl in der Kirchengasse, bei dem drei Personen bewusstlos geworden sind. Die Aufgabe der vier Wehren bestand darin, einen Brandschutz aufbauen, die drei vermissten Personen mittels Atemschutz zu Bergen, Brandbekämpfung durchführen und die Nachbarobjekte schützen. Die Wasserentnahmestellen waren der FF – Brunnen beim FF – Haus und der Hydrant bei der Familie Laufentaler. Der Atemschutzsammelplatz und Füllstelle war vor dem FF – Haus. Nach der erfolgreichen Übung gab es die Übungsnachbesprechung. Im Anschluss stellte die Gemeinde Ziersdorf ein Essen und Trinken im FF – Haus Großmeiseldorf zur Verfügung. Dazu kam auch die Gruppe 1 mit den Wehren Ziersdorf, Kiblitz, Gettsdorf und Fahndorf, die in Fahndorf übten. Insgesamt waren 70 Kameraden bei den zwei Übungen beteiligt. Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Josef Nestreba, Abschnittsbrandinspektor Werner Murhammer, Unterabschnittskommandant Kurt Völkl und Vizebürgermeister Ing. Hermann Fischer machten sich auch ein Bild von den zwei Übungen.   Weitere Fotos1, Weitere Fotos2

 

Nachlöscharbeiten nach Brand der Strohballen in Großmeiseldorf am 20. September 2015 um 14:11 Uhr

 

Die FF Großmeiseldorf wurde am 20. September 2015 um 14:11 Uhr alarmiert. Es waren Nachlöscharbeiten neben dem Lagerplatz des Brandes der Strohballen vom 18. September 2015 notwendig. Das auseinander geführte Stroh begann durch starke Windeinwirkung noch einmal zum brennen. Es wurde versucht das Stroh kontrolliert ab zu brennen. Anschließend wurde das Stroh, um ein weiteres Nachbrennen zu vermeiden, mittels Grubber behandelt. Weitere Fotos

 

Dachstuhlbrand in Ziersdorf am 19. September 2015 um 15:00 Uhr

 



Während Schnapsbrennarbeiten nahm eine Familie in Ziersdorf merkwürdigen Geruch war. Als Sie Nachschau hielten sahen Sie Rauch im Dachbereich aufsteigen. Umgehend wählten Sie den Feuerwehrnotruf 122.
Somit wurden am 19.09.2015 kurz nach 15:00 die Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden aus Ziersdorf alarmiert. Einsatzstichwort lautete zunächst "Brandverdacht".
Einsatzleiter Thomas Nimmervoll traf wenige Minuten später vor Ort ein. Ebenfalls nahm er den Rauch aus dem Dachbereich des neu ausgebauten Wohnhauses wahr. Er entschloss sich umgehend weitere Feuerwehren zu alarmieren um genügend Atemschutzträger für einen möglichen Innenangriff einsatzbereit zu haben. Bei der weiteren Erkundung konnte er eindeutig feststellen, dass rund um den Kamin der Schnapsbrennerei der Dachstuhl Feuer gefangen hat.
Der erste Atemschutztrupp ging zunächst im Außenbereich über eine Leiter vor. Durch das Entfernen der Dacheindeckung konnten die Feuerwehrmitglieder den Brand direkt bekämpfen. Dadurch war es innerhalb von wenigen Minuten möglich den Brand zu löschen.
Durch dem Sparsamen Umgang mit Löschwasser und den raschen Einsatz der Feuerwehrmitglieder konnte ein großer Sachschaden verhindert werden.
Insgesamt standen heute 82 Feuerwehrmitglieder aus folgenden Feuerwehren im Einsatz:
Gettsdorf, Großmeiseldorf, Radlbrunn, Ravelsbach, Rohrbach, Ziersdorf und Bezirksfeuerwehrkommando Hollabrunn
Artikel aus Homepage Bezirksfeuerkomando Hollabrunn

Die FF Großmeiseldorf hatte den Auftrag eine Zubringleitung zu Tank Ziersdorf zu legen.



 

Brand auf einem Lagerplatz für Strohballen in Großmeiseldorf am 18. September 2015 um 22:30 Uhr

 

Auf einem Lagerplatz für Strohballen in Großmeiseldorf brach am 18. September 2015, gegen 22.30 Uhr, aus bisher unbekannter Ursache ein Brand aus. Die dort gelagerten Rundstrohballen standen im Vollbrand. Im Zuge der Löscharbeiten befanden sich 4 Feuerwehren – Großmeiseldorf, Ziersdorf, Rohrbach, Gettsdorf – mit 6 Fahrzeugen und 57 Mann, das Rote Kreuz Ziersdorf mit 3 Personen sowie die Polizei Ziersdorf mit 2 Personen im Einsatz. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis 02.00 Uhr. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe ist derzeit unbekannt. Weitere Fotos

 

Verabschiedung Altdechant KR Norbert Pecha am 6. September 2015 um 10 Uhr

 

Im Rahmen des Erntedankfestes am Sonntag, den 6. September 2015 um 10 Uhr wurde auch Altdechant KR Norbert Pecha verabschiedet. Die FF – Großmeiseldorf stand am Kirchenplatz Spalier. Die Pfarrgemeinderäte, Sänger und Christine Roch (trug ein Gedicht vor) umrahmten die Hl. Messe. Ortsvorsteher Josef Wenzl bedankte sich im Namen aller Vereine für sein Wirken in der Pfarre, speziell bei der FF – Großmeiseldorf, wo Norbert Pecha auch als Feuerwehrkurat diente. Als Abschluss spielte der Musikverein Großmeiseldorf vor der Kirche auf. Im Pfarrgarten gab es anschießend auch die Möglichkeit zum Mittagstisch.
Die FF Großmeiseldorf bedankt sich bei Altdechant Feuerwehrkurat Norbert Pecha für sein Wirken für unsere Wehr und wünscht ihm auf seinem weiteren Lebenswege alles Gute!

 

Zeitungsberichte Kirtag 29. - 30. August 2015

 

 

Feuerwehrkirtag mit 10 Jahre Spielefest vom 29. – 30. August 2015

 



Das 10. Spielefest begann am Samstag begann um 14:30 Uhr bei sehr heißem Wetter dass im Rahmen der "Ferienspieltage15" der Marktgemeinde Ziersdorf und Gemeinde Heldenberg ausgetragen wurde. Organisatorin Karin Kopp und ihr Team hatten 10 Stationen zu betreuen. 56 Kinder sind der Einladung gefolgt, die bravourös die einzelnen Stationen bestanden haben. Diese waren Nistkästchen bauen, Kapperl und Puzzle bemalen, Schifahren mit Ringe werfen, Sackhüpfen mit Spritzpistolen schießen, Feuerwehrmänner fischen, Dosen werfen, Fotostation, Strohhalmspiel und Fingerabdruck. Zwischendurch konnten die Kinder am Getränkestand Kraft tanken. Alle Mädchen und Jungs bekamen tolle Preise überreicht. Ein herzlicher Dank gilt Karin Kopp und ihrem Team für die gute Organisation.
Zum Dämmerschoppen spielte der Musikverein Großmeiseldorf um 18 Uhr auf. Um 20.30 Uhr sorgte zum ersten Mal für Tanz und Unterhaltung die Gruppe „UNO DUO“ vor Mitternacht gab es die traditionelle Tombola mit Tortenstücken und Sachpreisen.
Die Feldmesse wurde am Sonntag um 10 Uhr durch Alt-Dechant Norbert Pecha zelebriert und durch den Organist Herrn Kammerlander an der Orgel mitgestaltet. Im Anschluss gab Kommandant Gerhard Stopfer einen Rückblick des letzten Jahres über die FF – Großmeiseldorf.
Das neueste Feuerwehrmitglied Bernhard Angerbauer hatte vor wenigen Tagen das 15. Lebensjahr erreicht und wurde von der Feuerwehrjugend Ziersdorf in den Aktivstand der FF – Großmeiseldorf überstellt. Kdt Gerhard Stopfer führte gleich die Angelobung durch. Bernhard Angerbauer bekräftigt mit Handschlag und den Worten „Ich gelobe“ seinen Willen zur freiwilligen Hilfeleistung.
Der Mittagstisch wurde von den Gästen trotz heißen Wetters sehr gut angenommen. Um 16 Uhr unterhielten die „YoungStars“ und ab 16:30 Uhr die „young formation“ jeweils eine Vorstufenkapelle der Trachtenkapelle Ziersdorf das begeisterte Publikum. Zu erwähnen ist auch, dass die zwei Musikgruppen „YoungStars“ und „young formation“ unentgeltlich gespielt haben. Kommandant Gerhard Stopfer startete eine Spendenaktion und der Erlös dient der Trachtenkapelle Ziersdorf
Das ganze Wochenende konnten zahlreiche Ehrengäste wie Oberbrandrat Alois Zausinger, Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Josef Nestreba, Unterabschnittskommandant Kurt Völkl, EBR Josef Wunderer, Landtagsabgeordneter Richard Hogl, Alt Dechant Norbert Pecha, Bürgermeister Johann Gartner, Vizebürgermeister und Ehrenmitglied Ing. Hermann Fischer, Ortsvorsteher Josef Wenzl, zahlreiche Gemeinderäte, Alt Vizebürgermeister Leopold Zimmermann und Alt Ortsvorsteher Kurt Zeitlberger begrüßt werden.

Ein großer Dank gilt den Gästen, Feuerwehrkameraden und den freiwilligen Helfern, die dazu beigetragen haben, dass dieser Kirtag wieder ein Erfolg war. Der Reinerlös dieser Veranstaltung dient zum Ankauf eines neuen Einsatzfahrzeuges.  Weitere Fotos Spielefest,  Weitere Fotos Kirtag

 

50. Geburtstag von Robert Heindl am 14. August 2015

 

Am 14. August 2015 gratulierten Kommandant OBI Gerhard Stopfer und Kommandantstellvertreter BI Josef Wenzl unseren langjährigen Zeugwart und Fahrmeister OLM Robert Heindl  im Namen der FF Großmeiseldorf sehr herzlich zu seinem 50. Geburtstag und überreichten ihm ein Geschenk. Robert Heindl führte sehr lange die Sirenenprobe an den Samstagen durch. Seit Einführung der Sirenenfernsteuerung kontrolliert er die Funktionstüchtigkeit der Anlage. Wir bedanken uns sehr für seine genau Durchführung!

 

Flurbrand beim Fuhrmannsgraben am 15. August 2015 um 17:16 Uhr

 

Heute am 15.08.2015 um 17:16 Uhr wurde die FF Großmeiseldorf zu einem Flurbrand im sogenannten Fuhrmannsgraben alarmiert. Bei unserem Eintreffen stand ein Teilabschnitt des Grabens in Brand. Unverzüglich begannen wir unter Einsatz von Atemschutz mit den Löscharbeiten. Kdt Gerhard Stopfer forderte während dessen zu unserer Unterstützung die FF Ziersdorf nach. Unter gemeinsamer Anstrengung konnte der Brand innerhalb kürzester Zeit eingedämmt werden. Danke für die gute Zusammenarbeit an die FF Ziersdorf. Weitere Fotos

 

Unfall bei Radlbrunn am 05. August 2015 um 18:44 Uhr

 

Am 5. August abends wurde die FF Großmeiseldorf gemeinsam mit weiteren Einsatzkräften zu einem schweren Verkehrsunfall mit vermutlich mehreren eingeklemmten Personen alarmiert. Auf der Straße zwischen Ziersdorf und Radlbrunn kam es zu einem Zusammenstoß von zwei PKWs. Eine Person wurde im Fahrzeug eingeklemmt und wurde durch die FF Ziersdorf mit hydraulischem Rettungsgerät befreit. Die FF Großmeiseldorf wurde als Reserve eingeteilt.

 

Begräbnis von EBI Johann Windisch, Fahndorf, am 24. Juli 2015 um 14:00 Uhr

 

Eine Delegation der FF – Großmeiseldorf war beim Begräbnis von EBI Johann Windisch, Fahndorf, am 24. Juli 2015 um 14:00 Uhr

 

Brandübung am 20. Juli 2015 um 19:30 Uhr

 

Die Übungsausarbeiter der Übung waren Roman Fischer und Stefan Kanzian, Übungsannahme war, ein Transformator im Ort beginnt zu brennen. Als Übungsleiter fungierte Kommandant Gerhard Stopfer. Nach der Erkundung des Übungsprojektes gab es als erstes den Befehl die zuständigen Stellen zwecks Abschaltung des Stromes zu verständigen. Anschließend wurde der Brand mit zwei C - Rohren bekämpft. Nach "Brand aus" wurde eine Übungsbesprechung abgehalten. Nach Versorgung der Gerätschaft wurde im FF Haus die Kirtagsbesprechung abgehalten. Weitere Fotos

 

125 Jahre FF Ziersdorf und 30 Jahre FF Jugend Ziersdorf am 19. Juli 2015

 

Am 19. Juli 2015 feierte die FF Ziersdorf ihr 125 jähriges Bestandsjubiläum und 30 Jahre Feuerwehrjugend Ziersdorf. Um 09:30 Uhr wurde die heilige Messe vor dem heiligen Florian bei der Kirche in Ziersdorf gefeiert. Bei den anschließenden Festreden wurde besonders die Wichtigkeit der FF Ziersdorf für die Gemeinde betont. Eine Delegation von der FF Großmeiseldorf war bei den Festlichkeiten anwesend. Weitere Fotos

 

Abschnittstag in Ziersdorf am 18. Juli 2015

 

Am 18. Juli 2015 um 18:00 Uhr fand in Ziersdorf der Abschnittstag des Abschnittes Rafelsbach statt wo unter anderem auch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll anwesend war. Auch eine Delegation der FF Großmeiseldorf nahm am Festakt teil. HFM Josef Zanitzer und HFM Leopold Mantler wurden das Verdienstzeichen für 50 jährige verdienstvolle Tätigkeiten des NÖ Landesfeuerwehrverbandes überreicht. Die FF - Großmeiseldorf gratuliert auf das Herzlichste!  Weitere Fotos

 

Begräbnis von Maria Anna Withofner, am 7. Juli 2015 um 14 Uhr

 

Die FF – Großmeiseldorf war mit einer Delegation beim Begräbnis des unterstützenden Mitgliedes, Frau Maria Anna Withofner am Dienstag, den 7. Juli 2015 um 14 Uhr vertreten.

 

Kuppelcup in Grund am 3. Juli 2015

 

OBI Gerhard Stopfer war am 3. Juli 2015 beim Kuppelcup in Grund als Bewerter 3 tätig.

Brandübung, am 15. Juni 2015 um 19 Uhr

Gruppenkommandant Martin Stockinger war der Übungsausarbeiter für die Brandübung, die am Montag, dem 15. Juni um 19 Uhr abgehalten wurde. Übungsannahme war ein Brand eines Holzstoßes in der Nähe der Florianigasse. Als Übungsleiter wurde Joachim Pölzl bestimmt, der lies zwei Löschleitungen zum Brandobjekt legen, Wasserentnahmestelle war der Hydrant beim Florianihof Walzer. Aufgrund des starken Windes musste der Atemschutztrupp gegen die Windrichtung über eine steile Böschung die Brandbekämpfung durchführen. Gruppenkommandant Alexander Stopfer setzte den zweiten Trupp zum schützen angrenzender Bäume ein. Nach der gelungenen Übung erfolgte anschließend die Übungsnachbesprechung. Weitere Fotos

 

FF – Fest in Pfaffstetten am 14. Juni 2015

 

Eine Delegation der FF – Großmeiseldorf war beim FF – Fest in Pfaffstetten am 14. Juni 2015 vertreten.

 

Begräbnis von Anna Landgesell, am 6. Juni 2015 um 14 Uhr

 

Die FF – Großmeiseldorf war mit einer Delegation beim Begräbnis des unterstützenden Mitgliedes, Frau Anna Landgesell am Samstag, den 6. Juni 2015 um 14 Uhr vertreten.

Fronleichnamsprozession, am 4. Juni 2014 um 9:30 Uhr

Am Donnerstag, dem 4. Juni um 9:30 Uhr wurde die Hl. Messe von Altdechant Norbert Pecha im Garten den Heurigen Panholzer gefeiert und von der Ortsmusik Großmeiseldorf mitgestaltet. Im Anschluss danach erfolgte durch Aushilfskaplan Mag. Liz. Marian Papik CSsR die Prozession bei der die Erstkommunionkindern, Ministranten, Ortsbevölkerung, die Freiwillige Feuerwehr, Musikkapelle, Jugend und Pfarrgemeinderäte die vom Kaplan getragene Monstranz mit dem „Allerheiligsten“ in einem Festzug durch die Straßen zu den vier geschmückten Altären begleiteten. Erste Station gleich bei der Feldmesse, zweite Station Fam. Mantler, dritte Station Dreifaltigkeitssäule – Fam. Lussy und vierte Station Johann Mehofer. Bei jeder Station wurde das Evangelien und Fürbitten gelesen und abschließend der eucharistische Segen in alle Himmelsrichtungen im Ort erteilt. Die Prozession endete bei dem letzten Altar mit dem Lied „Großer Gott wir loben dich“. Im Anschluss wurde von Altdechant Norbert Pecha zur Maitafelfeier ins Gasthaus Hainzl geladen.

 

Funkübung am 2. Juni 2015 um 19:30 Uhr

 

Die FF – Großmeiseldorf war bei der Funkübung in Hohenwarth beim Altstoffsammelzentrum mit den Feuerwehren Mühlbach, Bösendürnbach und Ebersbrunn am 2. Juni 2015 um 19:30 Uhr dabei. Großes Augenmerk wurde auf die Handhabung des Funkgerätes gelegt. Die FF – Großmeiseldorf war mit vier Kameraden vertreten.

Technische Übung, am 22. Mai 2015 um 19 Uhr

Zugskommandant Josef Stockinger hatte am Freitag den 22. Mai 2015 die technische Übung vor dem FF-Haus ausgearbeitet. Übungsziel war es die Handhabung des Autoabschleppwagens, vorgeführt durch Josef Stockinger, und der neu angeschafften Wagenheber sowie des vor kurzen  angekauften gebrauchten hydraulischen Rettungssatzes mit Aggregat, Spreizer, Schere und Stempel, vorgeführt durch Stefan Kanzian, geübt. Als Übungsbeobachter war Unterabschnittskommandant Kurt Völkl anwesend. Weitere Fotos

 

Feuerwehrleistungsbewerb in Kottingneusiedl am 16. Mai 2015

 

OBI Gerhard Stopfer war am 16. Mai 2015 beim Weinviertelcup in Kottingneusiedl im Rahmen des Stadlfestes als Bewerter 1 tätig. Link zur Homepage von Kottingneusiedl

 

Geschenkkorbübergabe am 15. Mai 2015

 

Für die jahrelange Unterbringung des alten FF-Pumpenwagens aus dem Jahre 1907 wurde durch Kommandant Gerhard Stopfer und Kommandant Stv. Josef Wenzl an Frau Polland ein Geschenkkorb als Dankeschön überreicht.

Einsatzmaschinistenausbildung am 9. Mai 2015

Kommandant Gerhard Stopfer hat als Ausbilder für Einsatzmaschinisten Feuerwehrmitglieder am 9. Mai 2015 ausgebildet. Am Vormittag wurden im FF-Haus Retz in einem 3 stündigen Theorieteil die Grundlagen der Wasserförderung und die Bedienung der Geräte besprochen. Am Nachmittag wurden in der Praxis in Retz das Arbeiten mit der Tragkraftspritze, der Einbaupumpe, schweres Rüstfahrzeug der FF Retz und dem Stromerzeuger geübt. Am Ende haben alle Teilnehmer die Ausbildung mit Erfolg absolviert. Ein Dank geht auch allen Ausbilder für die tolle Vorbereitung.

Technischer Einsatz, am 4. Mai 2015 um 15:19 Uhr

Am Nachmittag des 4. Mai 2015 ereignete sich um 15:19 Uhr in Großmeiseldorf im Kreuzungsbereich Pfaffstettnerstraße L43/ Böhmerstraße L1228 ein Verkehrsunfall. Zwei PKWs sind zusammengestoßen und blockierten den Kreuzungsbereich. Die FF – Großmeiseldorf rückte mit sechs Kameraden aus, sicherte den Unfallbereich ab, entfernten die Unfallfahrzeuge vom Kreuzungsbereich, stellten Sie in Ziersdorf und in Ebersbrunn auf einen gesicherten Abstellplatz ab und zum Abschluss wurde die Straße gereinigt. Nach ca. zwei Stunden war die Straße wieder ohne Einschränkungen befahrbar.

 

Florianifeier mit Prozession und Angelobung am 2. Mai 2015 um 18:30 Uhr

 

Am 2. Mai 2015 wurde im Rahmen der Florianifeier eine heilige Messe in der Pfarrkirche Großmeiseldorf gefeiert. Die heilige Messe wurde durch Altdechant Norbert Pecha zelebriert und durch dem Organist Robert Glanz mitgestaltet. Anschließend ging die Prozession bei kühlem Wetter zur Florianistatue beim Feuerwehrhaus, wo der Altdechant den Segen erteilte. Im Anschluss konnte Kommandant Gerhard Stopfer Ehrenkommandant Josef Wunderer, BGM Johann Gartner, BGM Stv. & Ehrenmitglied Ing. Hermann Fischer, Ortsvorsteher Josef Wenzl und von der Feuerwehrjugend Katharina Stockinger, herzlich begrüßen. Kdt Gerhard Stopfer konnte ein Feuerwehrmitglied angeloben. Martin Kopp - Hogl bekräftigt mit Handschlag und den Worten „Ich gelobe“ seinen Willen zur freiwilligen Hilfeleistung. Anschließend gab es für die Bevölkerung und Gäste im FF-Haus ein gemütliches Beisammensein. Weitere Fotos

 

Feuerwehrleistungsbewerb in Untermarkersdorf am 1. Mai 2015

 

OBI Gerhard Stopfer war am 1. Mai 2015 beim Kuppelcup in Untermarkersdorf als Bewerter 3 tätig.

Maitafelfeier von OV Josef Wenzl am 30. April 2015 um 20 Uhr

Ortsvorsteher Josef Wenzl hatte am Donnerstag, den 30. April 2015 um 20 Uhr zur Maitafelfeier im Hause Wenzl eingeladen. Zuvor wurde die Maitafel dem Ortsvorsteher persönlich überbracht.

 

Maitafeln flechten, am 30. April 2015 um 18 Uhr

 

Zum Maitafeln flechten trafen sich am Donnerstag, den 30. April 2015 um 18 Uhr die FF – Kameraden beim FF – Haus. Es wurden die Maitafeln für Ehrenbrandrat Josef Wunderer, Kommandant Gerhard Stopfer, Kommandant Stv. Josef Wenzl, Feuerwehrkurat Dechant Norbert Pecha, Ortsvorsteher Josef Wenzl und unserem Vize Bürgermeister Ehrenmitglied Ing. Hermann Fischer geflochten und anschließend den Besitzern übergeben. Das Reisig wurde dankenswerter Weise von der Jugend Großmeiseldorf gespendet.

Unterabschnittsübung in Gettsdorf, am 11. April 2015 um 17 Uhr

Übungsannahme war ein Gasaustritt im Pfarrhof in Gettsdorf, bei dem 16 Personen bewusstlos geworden sind. Die Aufgabe der FF - Großmeiseldorf bestand darin, 4 Mann an dem Atemschutztrupp abzustellen und bei der aufgebauten Löschleitung den Verteiler und das Strahlrohr zu besetzen und die Nachbargebäude schützen. Im Anschluss gab es eine Übungsbesprechung und Imbiss am Sportplatz Gettsdorf.

Ordnerdienst beim 6. Gatsch - Enten-Crosslauf, am 11. April 2015 ab 10 Uhr

Beim 6. Gatsch – Enten - Crosslauf in Großmeiseldorf beim Sportplatz, stellte die FF – Großmeiseldorf am Samstag den 11. April 2015 ab 10 Uhr einen Ordnerdienst, der für die Sicherheit der Läufer sorgte, verletzte Läufer meldet, Verkehr regelt und Autos zum Parkplatz einweist. Das Lagerfeuer wurde Aufgrund von Regens abgesagt.

Osternachtsfeier, am 4. April 2015 um 20 Uhr

Am Karsamstag trafen sich die FF – Kameraden um 20 Uhr am Kirchenplatz zur traditionellen Osternachtsfeier, die vom Altdechant Norbert Pecha und Pfarrer Hans Wachter gemeinsam zelebriert wurde. Vor dem Kircheneingang beim Osterfeuer bildeten die Feuerwehrkameraden einen Halbkreis. Der Pfarrer segnete das Osterfeuer und entzündet die Osterkerze. Angeführt vom Herrn Pfarrer mit der brennenden Osterkerze ziehen die Gläubigen und die FF-Kameraden dann in feierlicher Prozession in die dunkle Kirche ein, da wurde die Osterfeier mit Wortgottesdienst, Tauffeier und Eucharistie abgehalten. Abschließend gab es für die FF-Kameraden im Gasthaus Hainzl eine kleine Stärkung.

 

Funkübung am 31. März 2015 um 19:30 Uhr

 

Die FF – Großmeiseldorf war bei der Funkübung in Zemling mit den Feuerwehren Mühlbach, Bösendürnbach und Ebersbrunn am 31. März 2015 um 19:30 Uhr dabei. Die Übung wurde in eine Gruppe Übungsleitung und eine Gruppe Feuerwehr aufgeteilt und in zwei Übungsthemen wie Verkehrsunfall und Brandübung unterteilt. Die FF – Großmeiseldorf war mit fünf Kameraden vertreten.

Einsatzmaschinistenausbildung am 28. März 2015

Kommandant Gerhard Stopfer hat als Ausbilder für Einsatzmaschinisten Feuerwehrmitglieder am 28. März 2015 ausgebildet. Am Vormittag wurden im FF-Haus Ravelsbach in einem 3 stündigen Theorieteil die Grundlagen der Wasserförderung und die Bedienung der Geräte besprochen. Am Nachmittag wurden in der Praxis auf dem EATON-Gelände in Ziersdorf das Arbeiten mit der Tragkraftspritze, der Einbaupumpe und dem Stromerzeuger geübt. Am Ende haben alle Teilnehmer die Ausbildung mit Erfolg absolviert. Ein Dank geht auch allen Ausbilder für die tolle Vorbereitung. Gottfried Fischer hat von der FF-Großmeiseldorf hat den Lehrgang erfolgreich bestanden.

Fortbildung Erste Hilfe, am 26. März 2015 um 19 Uhr

Am Abend des 26. März 2015 trafen sich die Mitglieder des Abschnittes Ravelsbach im Feuerwehrhaus Ravelsbach zur Fortbildung zum Thema „Auffrischung Erste Hilfe“. Inhalte der Fortbildung waren grundlegende Erste Hilfe Maßnahmen für Feuerwehreinsatz und Privatbereich wie Notfallcheck, Erstmaßnahme, stabile Seitenlage, Beatmung, Herzdruckmassage, Verbände, Defi, Mund zu Mund Beatmung, Sturzhelm abnehmen und Umgang mit der Schaufeltrage besprochen und anschließend in der Praxis geübt. Ausbildner war das Rote Kreuz Ziersdorf.

Wissenstest der Feuerwehrjugend am 21. März 2015

198 Mädchen und Burschen der Feuerwehrjugend aus dem Bezirk stellten am 21.03.2015 in Pulkau ihr Wissen unter Beweis. Je nach Alter der Jugendlichen gliedert sich der Wissentest in verschiedene Stationen. Es müssen Fragen zur Organisation der Feuerwehr, Dienstgrade, Richtiges Verhalten im Notfall, Geräte und vieles mehr schriftlich oder mündlich beantwortet werden. Bernhard Angerbauer erreichte beim Wissenstest Silber, Nina Steinacher Bronze und Katharina Stockinger beim Wissenstestspiel Silber, alle gehören der Feuerwehrjugend in Ziersdorf an. Kommandant Gerhard Stopfer gratulierte recht Herzlich dazu. Mit dem Wissentest bereiten sich die Jugendlichen Schritt für Schritt auf den Aktivdienst vor".

Nachtübung, am 16. März 2015 um 19 Uhr

Übungsannahme bei der Nachtübung am Montag, dem 16. März 2015 um 19 Uhr war, Funkenflug bei Reparaturarbeiten durch zwei Mechaniker an einem Moped in einer Scheune in der Kirchengasse. Kommandant Gerhard Stopfer wurde durch eine Privatperson per Handy alarmiert. Übungsleiter Josef Stockinger teilte zwei Gruppenkommandanten ein. Beim Eintreffen des Übungsobjektes herrschte starke Rauchentwicklung in der Scheune dadurch konnten sich die zwei Mechaniker nicht mehr rechtzeitig in Sicherheit bringen. Drei Mann rückten gleich mit den Atemschutzgeräten zur Brandbekämpfung und Bergung der zwei Personen aus. Inzwischen wurde die Beleuchtung aufgebaut und mit einer Löschleitung wurden die Nachbarobjekte geschützt. Die zwei Mechaniker wurden leicht verletzt geborgen und der Rettung zur Erstversorgung übergeben.

Nach dem erfolgreichen Ende der Nachtübung gab es anschließend eine Übungsnachbesprechung, dabei war Kommandant Gerhard Stopfer sehr Erfreut über die hohe Übungsbeteiligung. Weitere Fotos

Bezirksfeuerwehrtag, am 13. März 2015 um 19 Uhr



Quelle: www.feuerwehren-hl.at
Bezirksfeuerwehrkommandant Johann Thürr präsentierte, am 13.03.2015 im Stadtsaal Hollabrunn, die Leistungsbilanz aller 117 Feuerwehren und des Bezirksfeuerwehrkommandos Hollabrunn.
Die geladenen Vertreter der Blaulichtorganisationen und Politik zeigten sich beeindruckt über die per Video zusammengefassten Leistungen aus 2014.
Neben zahlreichen Feuerwehrfunktionären, den Kommandanten und Stellvertreter fast aller 117 Feuerwehren, konnte Johann Thürr unter anderem Abgeordnete zum Nationalrat Eva-Maria Himmelbauer, BSc, Abgeordneten zum NÖ Landtag Richard Hogl, Bezirkshauptmann Mag. Stefan Grusch, Bezirkspolizeikommandant Otto Schwingenschlögl, vom Roten Kreuz Bezirksrettungskommandant Günter Sidy, die Bürgermeister Erwin Bernreiter und Herbert Goldinger beim Bezirksfeuerwehrtag begrüßen.
Seitens des Landesfeuerwehrverbandes war Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner, MSc und der Viertelskommandant Karl Graf anwesend.
Nach dem Bericht des Bezirksfeuerwehrkommandanten, informierte Ing. Thomas Schwarzüber die Finanzsituation des Bezirksfeuerwehrkommandos Hollabrunn und über die in den letzten Jahren getätigten Investitionen und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit bei den Funktionären des BFK und der AFK's und bei allen Feuerwehren des Bezirks.
Bezirkshauptmann Mag. Stefan Grusch bedankte sich als Verantwortlicher für den Katastrophenschutz für die jahrelange Arbeit gemeinsam mit OBR Johann Thür. Weiteres zeigt er sich von der hohen Mitgliederzahl der Feuerwehren im Bezirk beeindruckt.
BR Reinhard Scheichenberger dankte OBR Johann Thürr im Namen des gesamten Bezirksfeuerwehrkommandos und aller Feuerwehren für die gemeinsamen Jahre. Auch per Video wurden die Verdienste und der Werdegang von Johann Thürr präsentiert. Details zum Werdegang folgen in einem eigenen Bericht.
Bei den anschließenden Wahlen stellten sich folgende Kandidaten als Bezirksfeuerwehrkommandant zur Verfügung:
Alois Zaussinger, Abschnittsfeuerwehrkommandant Hollabrunn
Josef Nestreba, Abschnittsfeuerwehrkommandant Ravelsbach
Im 1. Wahlgang konnte sich bei 195 anwesenden Wahlberechtigten Alois Zaussinger mit 105 zu 90 Stimmen gegen Josef Nestreba durchsetzen und ist somit der neue Bezirksfeuerwehrkommandant des Bezirkes Hollabrunn.
Nach der Wahl bat der neu gewählte Bezirksfeuerwehrkommandant Alois Zaussinger den Landesbranddirektor um seine Grußworte.
LBD Dietmar Fahrafellner gratulierte Alois Zaussinger zur erfolgreichen Wahl. Er dankte aber auch Josef Nestreba für die Bereitschaft sich der Wahl zu stellen.
Nach einigen Neuigkeiten aus dem Landesfeuerwehrverband, wie Mitgliederwerbung, Zentraleinkauf, neues Feuerwehrgesetz, Atemschutzuntersuchungen und der neu gebildeten IT Abteilung im Landesfeuerwehrverband, war der nächste Höhepunkt die Verleihung des Verdienstkreuzes des NÖLFV an den scheidenden Bezirksfeuerwehrkommandant Johann Thürr.
Zur Verleihung brachte unser Landesfeuerwehrkommandant folgenden Satz vor: "Lieber Hansi, auch wenn du mit dem Bagger schon umgefallen bist, so passierte dies nie bei deinen Taten und Aussagen."
Landtagsabgeordneter Richard Hogl betonte in seiner Rede die hervorragenden Leistungen der Feuerwehren im Bezirk Hollabrunn und im ganzen Land Niederösterreich.
Er selbst erlebte in seiner Gemeinde bereits die schweren Folgen eines Unwetters und sagt dazu: "Ohne die Feuerwehren mit ihren Mitgliedern und Ausrüstungsgegenständen wären wir in solchen Notsituationen oftmals überfordert."
OBR Alois Zaussinger übernahm noch einmal das Wort und sprach einen Dank für das Vertrauen an die Feuerwehrkameraden aus und möchte das Bezirksfeuerwehrkommando als Servicestelle für alle Feuerwehren des Bezirkes etablieren.
Er beschloss den Bezirksfeuerwehrtag mit dem Feuerwehrgruß "Gut Wehr!".

 

Begräbnis von Franziska Pfannhauser, am 28. Februar 2015 um 10 Uhr

 

Die FF – Großmeiseldorf war mit einer Delegation beim Begräbnis des unterstützenden Mitgliedes, Frau Franziska Pfannhauser am Samstag, den 28. Februar 2015 um 10 Uhr vertreten.

Winterschulung, am 26. Februar 2015 um 19 Uhr

Unterabschnittskommandant Kurt Völkl konnte bei der Winterschulung des Unterabschnittes Ziersdorf am 26. Februar um 19 Uhr im Dorfzentrum Rohrbach Abschnittskommandant Josef Nestreba, die Vortragenden Christian Hochrainer, Günter Graf, Michael Steinschaden sowie 44 Kameradinnen und Kameraden der acht Feuerwehren des Unterabschnittes Ziersdorf begrüßen. Das heurige Thema war die Aufgaben der Einsatzleitung bzw. des Einsatzleiters.

Es wurden zwei Stationen gebildet: Bei der Station 1 wurde das digitale Funkgerät erklärt und Funksprüche wurden abgegeben. Bei der Station 2 mußte die Einsatzleitung das Einsatztagebuch und den Meldeblock ausfüllen und einen Lageplan zeichnen. Die Winterschulung dauerte ca. 1,5 Stunden.

 

Kommandanteninformation, am 21. Februar 2015 um 13 Uhr

 

Etwa 200 Kommandanten, Stellvertreter und Funktionäre nahmen am 21.Februar 2015 an der jährlichen Fortbildung des Bezirksfeuerwehrkommandos Hollabrunn in Retz teil, darunter auch Kommandant Gerhard Stopfer und Zugskommandant Josef Stockinger.
Folgende Themen wurden besprochen:
Gesetzliche Grundlagen, Aktuelles, Versicherungen, Nachrichtendienst, Dienstpostenplan und Ausbildung.

 

Begräbnis von Heinrich Angerbauer, am 21. Februar 2015 um 10 Uhr

 

Die FF – Großmeiseldorf war mit einer Delegation beim Begräbnis des unterstützenden Mitgliedes, Herrn Heinrich Angerbauer am Samstag, den 21. Februar 2015 um 10 Uhr vertreten.

 

Feuerwehrball in Ziersdorf, am 14. Februar 2015 ab 20 Uhr

 

Kommandant Stv. Josef Wenzl besorgte für den FF –Ball in Ziersdorf die Karten, der am Samstag dem 14. Februar 2015 stattfand. Um 20 Uhr erfolgte die Eröffnungspolonaise. Für gute Stimmung sorgte die Tanzmusik Styless. Unter anderem gab es auch eine Blaulichtbar und eine Weinbar. Es war ein schöner Abend mit viel Spaß und guter Laune der bis in die frühen Morgenstunden anhielt.

Ordentliche Mitgliederversammlung der FF-Großmeiseldorf am 28. Jänner 2015 um 19 Uhr

Die alljährliche ordentliche Mitgliederversammlung fand am 28. Jänner 2015 um 19 Uhr im GH Hainzl statt. Kommandant Gerhard Stopfer konnte BGM Johann Gartner, Vize BGM Ing Hermann Fischer, OV Josef Wenzl, UA-Kdt. Kurt Völkl bei der Mitgliederversammlung auf das Herzlichste begrüßen.
Die Freiwillige Feuerwehr Großmeiseldorf besteht derzeit aus 37 Kameraden. Davon sind 27 im Aktivstand und 10 Reservisten. Zwei Jugendfeuerwehrkameradinnen & Jugendfeuerwehrkameraden (Katharina Stockinger & Bernhard Angerbauer) gehören der Feuerwehrjugend in Ziersdorf an.
Mit tiefer Trauer mussten wir unseren geschätzten Feuerwehrkameraden Oberbrandmeister Anton Englmaier zu Grabe tragen.
Martin Kopp – Hogl ist am 1. September 2014 der FF – Großmeiseldorf beigetreten.
Das Jahr 2014 war  wieder durch diverse Wetterkapriolen in Niederösterreich wie Hochwasser, Unwetter und Eisregen geprägt. Unser Ortsgebiet ist zum Glück von diesen Wetterextremen und größeren Einsätzen verschont geblieben.
Ein Großereignis 2014 war sicher der FF – Kirtag mit 120 Jahr Feier.
Lehrgänge:
Bildbearbeitung: Gerhard Stopfer & Markus Hainzl
Zeugmeisterlehrgang: Joachim Pölzl
Schadstoffinformation: Alexander Stopfer & Joachim Pölzl
Bei der ordentlichen Mitgliederversammlung am 28. Jänner 2015 wurden Josef Stockinger vom Brandmeister zum Oberbrandmeister und Joachim Pölzl vom Hauptfeuerwehrmann zum Löschmeister befördert.
Im Jahr 2014 wurden neue Uniformen sowie zwei Fahnenstangen und Fahnen angeschafft. Im Jahr 2014 wurden nur die notwendigsten Ausrüstungsgegenstände angekauft. Wesentlich war das Ansparen für das neue Feuerwehrfahrzeug im Jahr 2016.
In den Wintermonaten wurden einmal pro Woche die Tragkraftspritze, das FF – Auto und das Notstromaggregat auf die Funktionstauglichkeit überprüft.
Die FF – Großmeiseldorf ist bei diversen kirchlichen Anlässen wie Auferstehungsprozession, Florianiprozession, Fronleichnamsprozession sowie sieben Begräbnissen in Großmeiseldorf und bei fünf Begräbnissen auswärts vertreten gewesen.
Im Jahr 2014 wurden acht praxisnahe Pflichtübungen, drei Funkübungen, zwei Winterschulungen sowie eine Katastrophenhilfsdienst - Übung abgehalten.
Bei den Übungen und den Schulungen wurden von 134 Mann 234 freiwillige Stunden geleistet.
Im vergangenen Jahr wurden wir insgesamt zu neun Einsätzen gerufen. Diese gliederten sich in fünf technische Einsätze, einen Brandeinsatz, zwei Ordnerdiensten und eine Brandsicherheitswache. Bei den neun Einsätzen wurden 47 Mann bereitgestellt, die 151 Einsatzstunden leisteten.
Im Jahr 2014 waren wir bei 48 Tätigkeiten anwesend. Diese setzten sich aus kirchlichen Anlässen, Chargensitzungen, Geburtstagen, Ausbildungen, Schulungen und Mitgliederversammlung zusammen. Bei den 48 diversen Tätigkeiten kamen 321 Mann mit 666 Stunden zustande.
Bei den 12 Übungen, zwei Schulungen, neun Einsätzen und 48 diversen Tätigkeiten kamen 502 Mann auf 1.051 freiwillige Stunden. Das ist für eine kleine Wehr eine beachtliche Leistung. Dabei wurde der Kirtag nicht berücksichtigt.
Zum Maitafeln flechten trafen sich am 30. April 2014 die FF – Kameraden beim FF – Haus. Es wurden die Maitafeln für Ehrenbrandrat Josef Wunderer, Kommandant Gerhard Stopfer, Kommandant Stv. Josef Wenzl, Feuerwehrkurat Dechant Norbert Pecha, Ortsvorsteher Josef Wenzl und erstmalig unserem Vize Bürgermeister und Ehrenmitglied Ing. Hermann Fischer geflochten und anschließend den Besitzern übergeben.
Im Laufe des Jahres 2014 wurden wir von den Maitafelbesitzern Kommandant Gerhard Stopfer, Kommandant Stv. Josef Wenzl, Feuerwehrkurat Dechant Norbert Pecha, Ortsvorsteher Josef Wenzl und Vize Bürgermeister und Ehrenmitglied Ing. Hermann Fischer zu einer Maitafelfeier eingeladen. Ehrenbrandrat Josef Wunderer gab statt der Maitafelfeier der Feuerwehr eine Spende.
Zahlreiche Feuerwehrkameraden kamen am 2. August 2014 im Rahmen des Feuerwehrheurigens zum Feuerwehrabschnittstag des Abschnittes Ravelsbach nach Unterdürnbach. Zugskommandant Josef Stockinger konnte das Verdienstabzeichen des NÖ Landesfeuerwehrverbandes 3. Klasse in Bronze überreicht werden.

Eine Delegation der Feuerwehr, des Sportvereins, des Dorferneuerungsvereins und der Jugend Großmeiseldorf stellten am 19. Mai 2014 der Familie Christina und Jürgen Walzer einen Storch vor dem Florianihof anlässlich der Geburt ihres Sohnes Jannik, der am 18.05.2014 geboren wurde, auf.
Am 1. Jänner 2014 ist Katharina Stockinger der Feuerwehrjugend in Ziersdorf beigetreten. Fast 200 Mädchen und Burschen der Feuerwehrjugend zeigten große Motivation und viel Begeisterung beim Wissenstest am 05. April 2014.
In fünf verschiedenen Leistungsstufen musste der Feuerwehrnachwuchs sein Wissen und Können unter Beweis stellen. Die FF – Großmeiseldorf war durch Bernhard Angerbauer, Keanu Kraft, Marcel Zipperle und Katharina Stockinger vertreten.
Wie die aktiven Feuerwehrmitglieder, sorgten auch die Mädchen und Burschen der Feuerwehrjugend für Rekorde bei den Bezirksfeuerwehrleistungsjugendbewerben in Thern. 180 Teilnehmer aus 22 Jugendgruppen, darunter auch Katharina Stockinger und Marcel Zipperle, traten am 22. Juni 2014 an.
Am 18. Oktober 2014 fand für die Feuerwehrjugendgruppen des Bezirkes Hollabrunn eine Leistungsprüfung auf dem Gebiet "Feuerwehrsicherheit & Erste Hilfe" statt.
Katharina Stockinger erreichte das Fertigkeitsabzeichen „Feuerwehrsicherheit und Erste Hilfe Spiel“ und Bernhard Angerbauer und Marcel Zipperle das Fertigkeitsabzeichen „Feuerwehrsicherheit und Erste Hilfe“.
Der FF – Kirtag begann am Freitag, dem 22. August ab 17 Uhr im FF – Haus Großmeiseldorf mit dem Steckerlfischessen. DJ – El - Martino eröffnete offiziell um 20:30 Uhr den Schlagerabend.
Am Samstag um 14:30 Uhr begann bei anfangs sonnigem Wetter das 9. Spielefest, das im Rahmen der "Ferienspieltage14" der Marktgemeinde Ziersdorf und Gemeinde Heldenberg ausgetragen wurde. 75 Kinder sind der Einladung gefolgt. Um 20.30 Uhr sorgte zum ersten Mal der Alleinunterhalter PEPO für Tanz und Unterhaltung. Kurz vor Mitternacht gab es die traditionelle Tombola mit Tortenstücken und Sachpreisen.
Die 120 Jahr Feier begann am Sonntag um 9 Uhr mit der Feldmesse, zelebriert durch Alt-Dechant Norbert Pecha und mitgestaltet durch die „Köhlberger“. Im Anschluss gab Kommandant Gerhard Stopfer einen Rückblick über 120 Jahre FF – Großmeiseldorf.
Im Anschluss spielten die „Köhlberger“ zum Frühschoppen auf. Der Mittagstisch wurde von den Gästen trotz Regens sehr gut angenommen. Ab 16 Uhr unterhielten die Musikgruppen „YoungStars“ und „young formation“ jeweils eine Vorstufenkapelle der Trachtenkapelle Ziersdorf das begeisterte Publikum.
Am 4. Oktober 2014 wurde wieder der jährliche bundesweite Zivilschutz-Probealarm durchgeführt.
Das traditionelle Striezelschnapsen der FF – Großmeiseldorf ging am 31. Oktober 2014 im Gasthaus Hainzl über die Bühne. Um 19 Uhr gab Kommandant Gerhard Stopfer den Startschuss und war sehr erfreut, dass so viele begeisterte Spieler/innen gekommen sind. Im Saal wurden auf acht Spielplätzen 100 Stück Allerheiligenstriezel und einige Flaschen Wein, die vom Wirten gesponsert wurden, ausgespielt.
Bereits um neun Uhr warteten am 8. November 2014 die ersten Leute mit ihrem Feuerlöscher vor dem FF – Haus in Großmeiseldorf auf die Feuerlöscherüberprüfung. Heuer wurde zum dritten Mal die Fachfirma HAINZ aus Großmugl zur Überprüfung beauftragt. Während der Wartezeiten wurden die Leute von Josef Stockinger und sein Team mit Getränken, Würstel, Kaffee und Mehlspeisen versorgt. Es wurden jede Menge Feuerlöscher überprüft, einige davon waren defekt und mussten ausgeschieden werden. Es gab auch vor Ort die Möglichkeit einen Feuerlöscher käuflich zu erwerben. In Garagen und bei Heizanlagen ist ein 6 kg Feuerlöscher vorgeschrieben. In einem Einfamilienhaus und im Auto ist ein Feuerlöscher empfehlenswert und dieser sollte laut ÖNORM alle zwei Jahre auf seine Funktionstüchtigkeit überprüft werden. Die FF – Großmeiseldorf hofft mit dieser Aktion einen großen Beitrag zu Ihrer Sicherheit geleistet zu haben.
Die Sachbearbeiter in EDV, Öffentlichkeitsarbeit, Atemschutz, Nachrichtendienst, Zeugwart und der Fahrmeister haben einen Bericht abgegeben.
Bürgermeister Johann Gartner und Unterabschnittsfeuerwehrkommandant Kurt Völkl haben lobende Worte ausgesprochen.
Die Mitgliederversammlung wurde um 21 Uhr vom Kommandant Gerhard Stopfer mit GUT WEHR beendet.

 

Vorankündigungen 2015

  • Florianimesse mit Prozession: 2. Mai 2015
  • Feuerwehrkirtag: 29. – 30. August 2015
  • Zivilschutzprobealarm: 3. Oktober 2015
  • Striezelschnapsen: 31. Oktober 2015

75. Geburtstag von HFM Josef Roch, am 12. Jänner 2015

Anlässlich des 75. Geburtstages von HFM Josef Roch überreichte Kommandant Gerhard Stopfer und sein Stellvertreter Josef Wenzl dem Jubilar am Montag, den 12. Jänner 2015 einen Gutschein. Josef Roch trat am 7. Jänner 1961 der FF – Großmeiseldorf bei, absolvierte das Leistungsabzeichen in Bronze und Silber. Vom NÖ Landesfeuerwehrverband wurde er mit dem Verdienstabzeichen 3. Klasse in Bronze und das Ehrenzeichen für 25, 40 und 50 Jahre verdienstvolle Tätigkeiten im Feuerwehrwesen ausgezeichnet. Im Jahr 2000 wurde Josef Roch in die Reserve überstellt, vertritt noch immer die FF – Großmeiseldorf bei kirchlichen Anlässen wie Florianimesse und Feldmesse beim Kirtag. Kommandant Gerhard Stopfer wünscht dem Jubilar alles Gute für die Zukunft und vor allem Gesundheit.