[top.htm]

[left.htm]

Übungen, Einsätze und Versammlungen der FF Großmeiseldorf
ab 1. Jänner 2010

Übungen, Einsätze und Versammlungen der FF Großmeiseldorf bis 16. Juni 2006                                Zurück zur FF-Homepage
Übungen, Einsätze und Versammlungen der FF Großmeiseldorf bis 5. Juli  2007

Übungen, Einsätze und Versammlungen der FF Großmeiseldorf bis 31. Dezember 2007
Übungen, Einsätze und Versammlungen der FF Großmeiseldorf  im Jahr 2008
Übungen, Einsätze und Versammlungen der FF Großmeiseldorf  im Jahr 2009
 

Glühweinausschank 2.1.2010  70. Geburtstag J. Roch  Mitgliederversammlung 16.1.2010  50. Geburtstag H.Walzer   Winterschulung 25.2.2010   Stationsbetrieb 8.3.2010   Ordnerdienst 27.3.2010   Begräbnis 27.3.2010   Funkübung 30.3.2010  Ostern 3.4.2010   Ausbildung 8.4.2010   Bezirksfeuerwehrtag 9.4.2010   Bewerterfortbildung 10.4.2010  UA-Übung 17.4.2010  Ordnerdienst 25.4.2010  Maitafeln flechten 30.4.2010  Maitafelfeier 30.4.2010   Florianimesse 8.5.2010   Brandübung 17.5.2010   Einsätze 26.5.2010  Straße reinigen 29.5.2010  Hochzeit 29.5.2010   Verkehrsunfall 4.6.2010   Ordnerdienst 6.6.2010   Techn. Übung 12.6.2010   Straße reinigen 14.6.2010   25 Jahre FFJugend 20.6.2010  Techn. Einsatz 20.6.2010   Techn. Einsatz 26.6.2010   Atemschutzübung 5.7.2010   Techn. Einsatz 15.7.2010   Techn. Einsatz 16.7.2010 Abschnittstag 18.7.2010   Begräbnis 7.8.2010   Hochwassereinsatz 8.8.2010   Hochwassereinsatz 9.8.2010    Brandeinsatz 20.8.2010   Feuerwehrkirtag 2010   UA-Übung 18.9.2010    Brandeinsatz 23.9.2010   Begehung 22.10.2010   Schnapsen 31.10.2010  Stationsbetrieb 8.11.2010    Feuerlöscherüberprüfung 20.11.2010    Techn. Einsatz 28.11.2010    Techn. Einsatz 1.12.2010   Techn. Einsatz 23.12.2010

Technischer Einsatz, am 23. Dezember 2010 um 6:18 Uhr

Ein Tag vor Weihnachten ereignete sich am 23. Dezember 2010 um 6:18 wieder auf der L 1228 Höhe KM 3/5 ein Verkehrsunfall. Ein Klein – LKW kam bei Nebel von der Straße ab und rutschte in das angrenzende Feld. Der Fahrer konnte sich unverletzt befreien und beim eintreffen am Unfallort war die Polizei anwesend. Es wurde die Straße gesperrt, die Beleuchtung aufgebaut und mit Unterstützung der FF – Ziersdorf wurde das Unfallfahrzeug geborgen. Um 7:35 konnten wir wieder ins FF – Haus einrücken.

Technischer Einsatz, am 1. Dezember 2010 um 12:51 Uhr

Drei Tage später, am Mittwoch den 1. Dezember 2010 ereignete sich wieder auf der Böhmerstraße L1228 Nähe B4 ein Verkehrsunfall. Gerfred Lussy aus Großmeiseldorf kam auf der Schneefahrbahn ins Bankett, prallte gegen einen Baum und rutschte in den Straßengraben. Das leicht beschädigte Auto wurde mit dem Traktor aus dem Straßengraben herausgezogen. Verletzt wurde niemand, am Auto entstand leichter Sachschaden somit konnte der Lenker die Fahrt wieder aufnehmen. Um 13:20 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Technischer Einsatz, am 28. November 2010 um 20:08 Uhr

Auf der Böhmerstraße L1228 bei Str. KM 2,850 von Großmeiseldorf kommend Richtung B4 kam am Sonntag, den 28. Dezember 2010 gegen 20 Uhr ein PKW auf der Schneefahrbahn von der Straße ab und rutschte in den Straßengraben. Die FF – Großmeiseldorf rückte um 20:08 Uhr mit dem KLF zum Einsatzort aus und währenddessen wurde auch die FF – Ziersdorf nachalarmiert. Als ersters wurde gleich die Unfallstelle abgesichert und der Verkehr geregelt. Die FF – Ziersdorf hat mit dem Kran und dem RÜSTLÖSCH den PKW geborgen. Aufgrund des leichten Sachschadens am Auto konnte der unverletzte Unfalllenker die Fahrt wieder fortsetzen. Um 21:15 Uhr endete der Einsatz.

Feuerlöscherüberprüfung, am 20. November 2010 von 9 – 12 Uhr

Um dreiviertel neun Uhr warteten am Samstag den 20. November 2010 schon die ersten Leute mit ihrem Feuerlöscher vor dem FF – Haus in Großmeiseldorf auf die Feuerlöscherüberprüfung. Heuer war erstmalig die Fachfirma HAINZ aus Großmugl zur Überprüfung beauftragt worden. Während den Wartezeiten wurden die Leute von Josef Stockinger und seinem Team mit Glühwein und Frankfurter versorgt. Insgesamt wurden 104 Feuerlöscher überprüft, einige waren davon defekt und mussten ausgeschieden werden. Es gab auch vor Ort die Möglichkeit einen Feuerlöscher käuflich zu erwerben. In Garagen und bei Heizanlagen ist ein 6 kg Feuerlöscher vorgeschrieben, in einem Einfamilienhaus und Auto ist er empfehlenswert und dieser sollte laut ÖNORM alle zwei Jahre auf seine Funktionstüchtigkeit überprüft werden. Die FF – Großmeiseldorf hofft, mit dieser Aktion einen großen Beitrag zu Ihrer Sicherheit geleistet zu haben.

Stationsbetrieb, am 8. November 2010 um 18:30 Uhr

Die letzte Übung im Jahr 2010 war ein Stationsbetrieb und fand am Montag, den 8. November um 18:30 Uhr im FF – Haus statt. Roman Fischer erklärte als Atemschutzwart das Anlegen und den Umgang mit der Atemschutzausrüstung, Josef Stockinger nahm die TS und das Notstromaggregat durch und Walter Kopp – Hogl brachte den neuen Jungfeuerwehrmännern das KLF näher und zeigte ihnen das Sauger kuppeln.
Im Anschluss hatte Hannes Zeitlberger anlässlich seines 40. Geburtstages zu Bratwürstel im FF – Haus eingeladen. Kommandant Gerhard Stopfer gratulierte recht herzlich und überreichte Gutscheine vom Florianihof Walzer.

Striezelschnapsen, am 31. Oktober 2010 um 19 Uhr

Am Sonntag, dem 31. Oktober fand um 19 Uhr das schon traditionelle Striezelschnapsen im Gasthaus Hainzl statt. Kommandant OBI Gerhard Stopfer begrüßte alle anwesenden Schnapser aus Großmeiseldorf und Umgebung und gab somit den Start frei. Die Allerheiligenstriezel wurden im Saal ausgespielt. 100 handgeflochtene Bäckerstriezel konnten wieder an die Frau bzw. Mann gebracht werden. In der Gaststube wurden die Gäste mit Speis und Trank versorgt.

Begehung der Betriebstätte der Fa. EATON, am 22. Oktober 2010 um 17 Uhr

Für die Firma EATON im Gewerbepark Ziersdorf wurde von der Behörde eine jährliche Begehung der Betriebsstätte durch die Einsatzkräfte der Feuerwehren des Unterabschnittes Ziersdorf vorgeschrieben um hier die örtlichen Gegebenheiten besser kennenzulernen. Die Begehung fand am Freitag den 22 Oktober 2010 um 17 Uhr statt, bei der auch die FF  - Großmeiseldorf teilnahm.

Silobrand in Pfaffstetten, 23. September 2010

"Bauernhofbrand in Pfaffstetten, Richtung Ravelsbach" mit dieser Alarmierung eines Disponenten der Landeswarnzentrale begann um 09.29 ein Brandeinsatz für die Freiwillige Feuerwehr Großmeiseldorf!
Die örtlich zuständige FF Pfaffstetten hatte aufgrund der Lage "Silobrand" und der Ausbreitungsgefahr sofort eine Alarmierung der Stufe B4 veranlasst - vorerst standen 7 Feuerwehren im Einsatz. Es wurden auch gleich die Polizei Ravelsbach und das Rote Kreuz Ziersdorf - zur Vorsorge - mitalarmiert. Am Einsatzort angekommen bietet sich uns folgende Lage: In einem Schweinestall kam es im Bereich einer Trocknungsanlage/Silos zu einer starken Rauchentwicklung.
Mittels Löschleitungen von RLF Ziersdorf und TLF Hohenwarth begannen Ziersdorf, Hohenwarth, Gaindorf mit der Brandbekämpfung unter Atemschutz.
Die Aufgabe der Freiwilligen Feuerwehr Großmeiseldorf bestand darin vorerst einen Reserveatemschutztrupp zur Verfügung zu stellen! Dieser Trupp übernahm dann die Brandbekämpfung und Ausräumarbeiten aus der Trocknungsanlage. Hierbei mussten immer wieder aufflackernde Glutnester des Silogutes abgelöscht werden. Parallel dazu wurde eine Zubringleitung von der Ortschaft, über mehrere hundert Meter, gemeinsam mit anderen Feuerwehren errichtet. Aufgrund der langen Einsatzdauer und der hohen Anzahl an Atemschutzgeräteträgern wurden noch 2 Feuerwehren nachalarmiert. Nach einer Kontrolle mittels der Wärmebildkamera konnte um 11.35 "Brand aus" gegeben werden.
Eingesetzte Kräfte (alphabetische Reihenfolge): FF Ebersbrunn, FF Gaindorf, FF Großmeiseldorf, FF Hohenwarth, FF Minichhofen, FF Mühlbach, FF Pfaffstetten, FF Ravelsbach, FF Ziersdorf = 9 Feuerwehren mit 13 Fahrzeugen und ca. 50 Mann
Rotes Kreuz Ziersdorf mit 1 Fahrzeug und 3 Mann, Polizei Ravelsbach mit 1 Fahrzeug und 2 Mann

Unterabschnittsübung in Radlbrunn, am 18. September 2010 um 17 Uhr

Die FF – Radlbrunn war am Samstag, den 18. September 2010 um 17 Uhr Austragungsort der Unterabschnittsübung der Gruppe 1. Per Digitalfunk wurden wir um 17 Uhr zu einem Scheunenbrand der Fam. Bürgmayer gerufen, in der sich auch Personen und gefährliche Stoffe befinden. Sechs Mann rückten mit dem KLF zum Einsatzort aus. Unserer Aufgabe bestand darin, einen Atemschutzsammelplatz zu errichten und zu verwalten und eine Zubringleitung zum KLF-W der FF – Radlbrunn zu legen. Die Übungsbesprechung beider Gruppen 1 und 2 gab es in Rohrbach. Im Anschluss lud OFM Alexander Stopfer anlässlich seines 30. Geburtstages zu einem Getränk im Heurigenlokal Panholzer in Großmeiseldorf ein.

Feuerwehrkirtag vom 27. – 29. August 2010

DJ – El - Martino eröffnete den FF – Kirtag 2010 am Freitag, den 27. August mit dem Schlagerabend im FF – Haus Großmeiseldorf. Zum ersten Mal wurde heuer ein Steckerlfisch angeboten, der trotz Vorbestellung schnell vergriffen war.
Der Samstag begann um 15 Uhr bei frischem Wetter mit dem Spielefest. Die Organisatoren Walter und Karin Kopp-Hogl konnten ca. 50 Kinder begrüßen, die bravourös die einzelnen Stationen bewältigten. Diese waren Dosen schießen, Ball hüpfen, Ball werfen, Dart, Sack hüpfen, Flaschen drehen, fischen, Geschicklichkeitsparcour und vieles mehr. Für die ganz kleinen Kinder wurde eine Mal- und Bastelecke eingerichtet. Alle teilnehmenden Kinder bekamen im Anschluss tolle Preis, Gutscheine, diese wurden von Bürgermeister Johann Gartner überreicht, sowie ein Essen und ein Getränk. Um 20.30 Uhr spielte zum zweiten Mal die Musikgruppe „Get Back“ zum Tanz auf. Kurz vor Mitternacht gab es wieder die traditionelle Tombola mit Tortenstücken und einigen Sachpreisen.
Am Sonntag zelebrierte Pfarrer Alt-Dechant Norbert Pecha um 10 Uhr die Hl. Messe, die von der Organistin Marina Draxler mit gestaltet wurde. Im Anschluss gab Kommandant Gerhard Stopfer einen kurzen Bericht über das Jahr 2009. Insgesamt wurden von 517 Mann 869 freiwillige Stunden bei Einsätzen, Übungen und diversen Tätigkeiten geleistet. Per 1. August wurden die Jungfeuerwehrmänner Bernhart Litsch (von der Feuerwehrjugend Ziersdorf überstellt) und Dominik Mantler in die FF – Großmeiseldorf aufgenommen und beim Kirtag angelobt. Patrick Stopfer wurde schon per 1. März in die FF – Großmeiseldorf aufgenommen und bei der Florianimesse am 8. Mai 2010 angelobt. Bernhard Angerbauer wird nach den Sommerferien in der Feuerwehrjugend Ziersdorf aufgenommen. Kommandant Gerhard Stopfer freut sich sehr, dass heuer schon drei Jungfeuerwehrmänner aufgenommen worden sind, merkt aber an, dass jederzeit Mädchen und Burschen beitreten können.
Das ganze Wochenende konnten zahlreiche Ehrengäste wie Bezirksfeuerwehrkommandant des Bezirkes St. Pölten und Landesfeuerwehrrat LFR Dietmar Fahrafellner, Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Josef Nestreba, Kommandant der FF – Ziersdorf VI Christian Brandtner, Ehrenbrandrat – Ehrenkommandant Josef Wunderer, geschäftsführenden Gemeinderat - Ehrenmitglied Ing. Josef Fischer, Landtagsabgeordnete Ökrat. Marianne Lembacher, Bürgermeister Johann Gartner, Ortsvorsteher Josef Wenzl, Altbürgermeister Ökrat. Leopold Mantler, Altortsvorsteher Leopold Zimmermann und zahlreiche Gemeinderäte begrüßt werden.
Im Anschluss spielte die Musikgruppe „Get Back“ zum Frühschoppen auf. Der Mittagstisch wurde von den Gästen trotz wechselhaftem Wetter sehr gut angenommen. Zum Kirtagsausklang spielte der Musikverein Großmeiseldorf um 16 Uhr zum traditionellen Kirtagskonzert auf. Ein großer Dank gilt den Gästen, Feuerwehrkameraden und den freiwilligen Helfern, die dazu beigetragen haben, dass dieser Kirtag wieder ein Erfolg war. Einzige Negativmeldung war, dass ein Falschgeldbetrüger unseren Kirtag besuchte und Falschgeldscheine im Umlauf brachte. Der Reinerlös dieser Veranstaltung dient zum Ankauf diverser Einsatzgeräte.

Fotos vom Oldieabend

Fotos vom Spielefest

Fotos vom Kirtagstanz und Sonntag
Vorankündigung des Kirtages in der NÖN:

NÖN-Bericht über den Kirtag:
NÖN-Bericht vom Spielefest:

 

Brandeinsatz in Ziersdorf, am 20. August 2010 um 9:48 Uhr

Um 9:48 Uhr heulte in Großmeiseldorf am Freitag, den 20. August 2010 die Sirene. 6 Mann rückten mit dem KLF samt Anhänger zu einem Brandeinsatz nach Ziersdorf zur Fam. Uibel in der Hollabrunner Straße aus. Es geriet eine Kühlanlage in Brand. Unsere Aufgabe war es, eine Zubringleitung zum RÜST LÖSCH Ziersdorf zu legen, damit dieser mit Wasser gespeist wird. Da mehrere Feuerwehren alarmiert wurden und der Brand rasch unter Kontrolle war, konnten wir um 10:35 wieder im FF – Haus einrücken.

Hochwassereinsatz, am 9. August 2010

Am Montag, den 9. August 2010 wurden wir am Vormittag von der FF – Ziersdorf zur Unterstützung nach Ziersdorf in die Kürnbachsiedlung gerufen. Da die Schmida nach den starken Regenfällen hohen Wasserstand führte, drückte das Wasser in eine Dränage zurück und dadurch stieg der Grundwasserspiegel der angrenzenden Häuser. Infolgedessen drang Wasser in die Keller. Durch kontrolliertes abpumpen der Schmida konnte der Wasserpegel bis Mittag gesenkt werden.
Durch die starken Regenfälle stieg auch der Grundwasserspiegel in Großmeiseldorf beim FF – Haus. Am Nachmittag wurde der FF – Brunnen hinter dem FF – Haus leer gepumpt, somit legte sich wieder der Grundwasserspiegel. Zwei Mann waren den ganzen Tag im Einsatz.

Hochwassereinsatz, am 8. August 2010 um 7:20 Uhr

Um sechs Uhr in der Früh wurde Kommandant Gerhard Stopfer am Sonntag, den 8. August 2010 von der Bezirksalarmzentrale Hollabrunn zum Hochwassereinsatz an der Pulkau gerufen. Sieben Mann rückten um 7:20 Uhr mit dem KLF und Anhänger samt Unterwasserpumpe nach Alberndorf aus. Der erste Einsatz war das Gasthaus Zum Karl in Alberndorf. Das Gasthaus stand ca. einen Meter unter Wasser sowie auch der Gastgarten. Da der Gastgarten niedriger gelegen ist als das Gasthaus, wurde im Garten versucht das Wasser abzupumpen. Gleichzeitig wurde das Gasthaus mit Sandsäcken abgedichtet, damit das abgepumpte Wasser nicht mehr zurück konnte. Um 12 Uhr war dieser Einsatz beendet. Es gab im Ort eine Verpflegung und nach einer kleinen Pause ging es zum nächsten Einsatz nach Unter Markersdorf, wo ein Einfamilienhaus ein Meter unter Wasser stand, das ausgepumpt werden musste. Um 18 Uhr waren die Einsätze im Hochwassergebiet für die FF – Großmeiseldorf beendet und somit konnte die Heimfahrt angetreten werden. Um 19:15 konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden. Bei dem Hochwassereinsatz waren insgesamt 88 Feuerwehren mit ca. 1.000 Mitgliedern im Einsatz. Hier finden Sie Bilder vom Einsatz!

Begräbnis von Gerhard Heichinger aus Radlbrunn am 7. August 2010 um 14 Uhr

Die FF – Großmeiseldorf war mit einer Delegation beim Begräbnis Feuerwehrkameraden Gerhard Heichinger aus Radlbrunn am Samstag den 7. August 2010 um 14 Uhr vertreten.

Abschnittstag in Ziersdorf, am 18. Juli 2010 um 9 Uhr

Im Rahmen des 120 Jahr Bestandsjubiläums der FF – Ziersdorf wurde der Abschnittsfeuerwehrtag im FF – Haus Ziersdorf abgehalten. Sieben Mann der FF – Großmeiseldorf folgten dieser Einladung. Um 9 Uhr zelebrierte Mag. Andreas Kalita die Hl. Messe, die von der Trachtenkapelle Ziersdorf und Umgebung mitgestaltet wurde. Kommandant Christian Brantner von der FF - Ziersdorf gab einen Bericht der letzten 120 Jahre. Danach hielten die Ehrengäste wie BGM Johann Gartner, Bezirksfeuerwehrkommandant Stv. BR Reinhard Scheichenberger, Bezirkshauptmann Stv. Mag. Michael Biedermann und Landtagsabgeordnete ÖKR. Marianne Lembacher ihre Ansprachen.
Im Anschluss gab Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Josef Nestreba einen Bericht über die Geschehnisse im Abschnitt des letzten Jahres bzw. auch über die starken Unwetter der letzten Tage. Anschließend fanden die Ehrungen statt. Von der FF – Großmeiseldorf wurden Verwalter Markus Hainzl mit dem Verdienstabzeichen des NÖ Landesfeuerwehrverbandes 3 Klasse in Bronze und Löschmeister Thomas Roch mit dem Ehrenzeichen für 25 Jahre Tätigkeit im Feuerwehr und Rettungswesen ausgezeichnet.

Technischer Einsatz, 16. Juli 2010 um 9:30 Uhr

Freitag, 16.07.2010 wurde Kommandant OBI Gerhard Stopfer in die Bachstraße zu Haus Dvorak gerufen wo ein Baum fast auf das Haus gestürzt wäre. Das Glück war, dass der Baum in den Ästen eines anderen Baumes hängen geblieben ist. Da die FF – Großmeiseldorf die technischen Möglichkeiten den Baum zu bergen nicht hat, wurde die FF – Hollabrunn mit Kran angefordert. Der Baum wurde gesichert und von der FF – Großmeiseldorf umgeschnitten. Der Kran hob den ganzen Baum aus dem Garten heraus und legte ihn fachgerecht auf einer Wiese ab. Da auch ein zweiter Baum gefährdet war bei einem Sturm umzufallen wurde auch diese gefällt und mittels Kran aus dem Garten gehoben. Ein besonderer Dank an die FF – Hollabrunn die viel Fachwissen und Gefühl bewiesen hat. Der gemeinsame Einsatz  hat wieder die gute Zusammenarbeit der einzelnen Feuerwehren bewiesen.
Nach dem Einsatz wurde die Weidengasse und Teile der Dorfstraße vom Schlamm gereinigt. Weiters stürzte auch am Kinderspielplatz ein Baum um der von der FF – Großmeiseldorf fachgerecht umgeschnitten und abtransportiert wurde. Die FF – Großmeiseldorf war mit der Erkundung und zum Schluss Einsatzbereitschaft herstellen von 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr im Einsatz.           
Bericht: Markus Hainzl

Technischer Einsatz, 15. Juli 2010 um 22:10 Uhr

Donnerstag, 15.07.2010 um ca. 22:10 wurden wir zum Auspumpen der Garage in der Bachstraße Haus Wunderer gerufen. Durch das Unwetter, Bach wäre fast über die Ufer getreten, drang Wasser in die Garage. Die FF – Großmeiseldorf entfernte mittels Unterwasserpumpe das Wasser aus der Garage.
Anschließend wurde der Wasserstand in der Weidengasse, wo das Wasser ca. 30 cm hoch von Ebersbrunn kommend in den Bach geflossen ist, kontrolliert. Es bestand keine unmittelbare Gefahr für die Häuser. Weiters wurde in der Kirchengasse im Bereich Straßendreieck Kirchengasse – Erlengasse, mit Erdmassen verschlämmt, die Straße gereinigt. Die Einsätze dauerten bis 23:45 Uhr.    
Bericht: Markus Hainzl

Atemschutzübung, am 5. Juli 2010 um 19:30 Uhr

Um 19.30 Uhr wurde unser Kommandant Gerhard Stopfer am 5. Juli 2010 zu einem Wohnungsbrand in Ziersdorf alarmiert. Da in der Zwischenzeit die FF – Ziersdorf bei einem Hochwassereinsatz war, mussten wir nach Ziersdorf in die Erlenaugasse ausrücken. Übungsausarbeiter OFM Roman Fischer gab uns vor Ort einen Lagebericht, drei Mann rüsteten sich gleich mit schwerem Atemschutz aus und die anderen Kameraden legten vom nahe liegenden Hydranten eine Löschleitung. Durch Andreas Kisser von der FF –Ziersdorf bekamen wir eine Einschulung über die Wärmebildkamera, die seit kurzem dem Unterabschnitt Ziersdorf zur Verfügung steht. Im Anschluss fand im FF – Haus Ziersdorf die Übungsnachbesprechung und im FF – Haus Großmeiseldorf die Kirtagsbesprechung statt. Es war eine sehr interessante und lehrreiche Übung, leider war die Übungsbeteiligung sehr gering! Der Kommandant wünscht sich bei den nächsten Übungen wieder eine höhere Übungsbeteiligung.

Technischer Einsatz, am 26. Juni 2010 um 8 Uhr

Durch einen Sturm wurden drei Bäume am Kinderspielplatz entwurzelt und drohten umzustürzen. Vier Mann schnitten mit der Motorsäge die Bäume fachgerecht um und arbeiteten das Holz auf. Um 9:30 Uhr endete der Einsatz.

Technischer Einsatz, am 20. Juni 2010 um 15 Uhr

Zum Auspumpen einer überfüllten Zisterne bei der Familie Steinacher in der Dorfstraße wurden drei Mann am 20. Juni 2010 um 15 Uhr gerufen. Mit dem Notstromaggregat wurde die Unterwasserpumpe betrieben und die Zisterne leer gepumpt. Der Einsatz dauerte eine Stunde.

25 Jahre Feuerwehrjugend in Ziersdorf, am 20. Juni 2010 um 10 Uhr

Vier Mann der FF-Großmeiseldorf waren bei der 25 Jahr Feier der Feuerwehrjugend Ziersdorf am Sonntag, den 20. Juni 2010 Vertreten. Um 10 Uhr wurde die Hl Messe aufgrund des schlechten Wetters in der Mehrzweckhalle gefeiert. Anschließend gab es zahlreiche Ansprachen der Ehrengäste. Für die Kinder gab es ein eigenes Kinderprogramm wie z.B. eine Hüpfburg, Kinderschminken und Besichtigung des RLFA 2000 der FF – Ziersdorf.
Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde Josef Zanitzer mit der Ehrennadel der Marktgemeinde Ziersdorf für seine 35-jährige Tätigkeit als Gemeinderat ausgezeichnet. Die Ehrung wurde von Landesrat Pernkopf und Bürgermeister Gartner vorgenommen.

Straße reinigen, am 14. Juni 2010 um 14 Uhr

Zum dritten Mal innerhalb weniger Tage wurde am Montag, den 14. Juni 2010 die Kirchengasse im Bereich Straßendreieck Kirchengasse – Erlengasse mit Erdmassen verschlämmt. Es kommt von den Feldern über den Kellern durch einen weggerissenen Teil der Böschung das ganze Wasser herunter. Zwei Mann waren bis 15:30 Uhr mit der Straßenreinigung beschäftigt.

Technische Übung, am 12. Juni 2010 um 18 Uhr

Kommandant Gerhard Stopfer wurde am Samstag, den 12. Juni 2010 um 18 Uhr per Handy über einen Ölaustritt aus einem Ölfass in den Gartenbach zwischen Bauerbrücke und Kirchenbrücke alarmiert. Acht Mann rückten mit dem KLF samt Anhänger zum Einsatzort aus. Der Gruppenkommandant veranlasste das Ölfass zu Bergen, die Unfallstelle abzusichern, die Bachschwelle vor der Kirchenbrücke aufzubauen und abzudichten. Die Schadstoffgruppe des Abschnittes Ravelsbach wurde für die Folgemaßnahmen verständigt. Das Wasser staute sich inzwischen auf und mittels Ölbindemittel wurde das ausgelaufene Öl gebunden. Mehr konnte die FF – Großmeiseldorf als Erstmaßnahme nicht machen. Die Schadstoffgruppe sorgte für die fachgerechte Entsorgung. Danach gab es gleich die Übungsnachbesprechung und abschließend wurde noch der Schwibbogen der Familie Walzer abmontiert.

Ordnerdienst, am 6. Juni 2010 um 12 Uhr

Um 12 Uhr trafen sich vier FF – Kameraden für die Besprechung für den Ordnerdienst beim Körndlfest in Ziersdorf. Die Aufgabe war um 13.30 Uhr beim US-Cars Autokorso und um 14 Uhr beim großen Körndlfestumzug für die Sicherheit der Zuschauer bzw. der Umzugsteilnehmer zu sorgen. Der Einsatz dauerte vier Stunden.

Technischer Einsatz (Verkehrsunfall) LH 43 km 15,0 am 4.Juni 2010 um 7:30 Uhr

Am 04. Juni 2010 um 07.30 wurde die FF Großmeiseldorf zur Unterstützung der FF Ebersbrunn alarmiert. An der Unfallstelle wurde die FF Großmeiseldorf vom Einsatzleiter über die Lage informiert. Ein Sattelschlepper der Firma Goldberger war, aus ungeklärter Ursache, rechts in das Straßenbankett geraten, in den aufgeweichten Erdmassen immer tiefer eingesunken bis das Fahrzeug schließlich im Straßengraben zu liegen kam. Der Lenker konnte sich selbst unverletzt aus dem Fahrzeug befreien. Die Aufgabe der Freiwilligen Feuerwehr Großmeiseldorf bestand darin gemeinsam mit den Feuerwehren Ebersbrunn (ab ca. 06.00 im Einsatz), Hohenwarth (ab ca. 07.00 im Einsatz) sowie Pfaffstetten (ab 07.30) den Anhänger auszuladen, damit das Fahrzeug wieder aufgestellt werden konnte. Geladen hatte der Sattelschlepper Bierdosen, 24 Trays auf Paletten geschlichtet. Die Ladung wurde ausgeräumt, unbeschädigte Ware neu geschlichtet und auf ein Ersatzfahrzeug verladen. Ca. um 09.30 konnte begonnen werden das Unfallfahrzeug wieder aufzurichten. Damit war die Aufgabe der FF Großmeiseldorf erfüllt und wir konnten um 09.45 wieder in das Feuerwehrhaus Gmd einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Fronleichnamsprozession, am 3. Juni 2010 um 9 Uhr

Bei trockenem Wetter trafen sich am Donnerstag, den 3. Juni 2010 um 9 Uhr die Feuerwehrkameraden mit der braunen Ausgangsuniform vor der Kirche zur alljährlichen Fronleichnamsprozession. Aushilfskaplan Mag. Marian Papik zelebrierte die Hl. Messe und anschließend ging es zu den vier Altären (Fam. Walzer, Fam. Mantler, Dreifaltigkeitssäule – Fam. Lussy und Johann Mehofer). Danach hatte Altdechant Norbert Pecha zur Maitafelfeier ins Gasthaus Hainzl eingeladen.

Hochzeit von Daniela und OFM Herbert Walzer, am 29. Mai 2010 um 14 Uhr

Am Samstag, den 29. Mai 2010 fand um 14 Uhr in der Pfarrkirche Großmeiseldorf die Hochzeit von Daniela und Herbert Walzer statt. Zum Einzug stellte sich die FF – Großmeiseldorf vor dem Eingang in Spalier auf, wo das Brautpaar und die zahlreichen Gäste durchmarschierten. Ein Großteil der FF – Kameraden verfolgten die Trauung in der Kirche und in der Zwischenzeit wurden auf den Kirchenplatz verschiedene Aufgaben hergerichtet, die das Brautpaar zu bewältigen hatte. Beim Verlassen der Kirche gratulierte die FF – Großmeiseldorf dem Brautpaar. Zuerst bekamen Sie zur Stärkung ein Gläschen Wein, wo auch die leeren Gläser zu Bruch am Boden werfen mussten. Danach stand das Zielspritzen mit der Kübelspritze an. Herbert musste händisch pumpen und Daniela mit dem Strahlrohr durch ein Loch spritzen. Anschließend wurde zur Agape geladen. Die FF – Großmeiseldorf wünscht dem jung vermählten Brautpaar alles GuteBericht in der NÖN über die Hochzeit!

Straße reinigen, am 29. Mai 2010 um 9 Uhr

Zum zweiten Mal in wenigen Tagen wurde die Kirchengasse im Bereich Straßendreieck Kirchengasse – Erlengasse mit Erdmassen verschlämmt. Zwei Mann waren eine Stunde mit der Straßenreinigung beschäftigt.

FF – Tätigkeiten und Einsätze am 26. Mai 2010

Schwibbogen flechten & aufhängen bei Daniela und OFM Herbert Walzer um 18 Uhr

Während es Einsatzes wurde begonnen mit dem Flechten des Schwibbogens. Das Reisig wurde vorher schon besorgt, somit konnte mit dem Flechten der einzelnen Schwibbogenteile begonnen werden. Anschließend wurden vor dem Haus des Brautpaares zwei Löcher gebohrt, wo der Schwibbogen hineingestellt wurde. Bevor des wieder zu regnen begann, konnte der Schwibbogen dem Brautpaar übergeben werden. Anschließend wurden im Trockenen zu einem Essen eingeladen .

Straßenreinigung um 17:50

Ebenfalls durch die starken Regenfälle des heutigen Tages wurde die Kirchengasse im Bereich Straßendreieck Kirchengasse – Erlengasse mit Erdmassen verschlämmt. Drei Mann wurden mit der Straßenreinigung beauftragt.

Technischer Einsatz um 16:45

Kommandant Gerhard Stopfer wurde durch eine Privatperson verständigt, dass beim Maistallberg drei Bäume über die Straße liegen. Sieben Mann rückten mit dem KLF samt Motorsäge zum Einsatzort aus. Aufgrund der heftigen Regenfälle der letzten Tage war der Boden durchnässt, dadurch sind drei Bäume entwurzelt. Es wurden die Bäume zerkleinert und abtransportiert. Im Anschluss erfolgte die Reinigung der Straße. Der Einsatz dauerte eine Stunde.

Begräbnis von Franz Walzer um 14 Uhr

Die FF – Großmeiseldorf war mit einer Delegation beim Begräbnis des unterstützenden Mitgliedes Herrn Franz Walzer am Mittwoch, den 26. Mai 2010 um 14 Uhr vertreten.

Brandübung mit Maitafelfeier von EBR Josef Wunderer, am 17. Mai 2010 um 19 Uhr

Übungsausarbeiter Kommandant Gerhard Stopfer freute sich am 17. Mai 2010 über die große Übungsbeteiligung. So konnte mit 16 Mann ein Scheunenbrand bei Hannes Zeitlberger inszeniert werden. Zwei Kameraden hatten inzwischen die Hydranten im Ort überprüft. Gruppenkommandant Leopold Zimmermann bestimmte gleich beim FF-Haus einen Maschinisten und bei der Fahrt zum Einsatz einen Atemschutztrupp. Beim Hydranten der Familie Mantler wurde die Tragkraftspritze platziert und angesaugt. Danach wurde eine B-Schlauchleitung bis zur Fam. Hallwax gelegt, ein Verteiler gesetzt und mit zwei C- Schlauchleitungen die Brandbekämpfung durchgeführt. Aufgrund der guten Zusammenarbeit des Hausherren Hannes Zeitlberger konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht bzw. gelöscht werden. Anschließend wurde die gelungene Übung analysiert. Im FF-Haus berichtete Kommandant Gerhard Stopfer über zukünftige Tätigkeiten der FF, wie z.B. Hochzeit bzw. Schwibbogen aufstellen von OFM Herbert Walzer, Fronleichnamsprozession und Mitwirken beim Körndlfest. Zum Abschluss hatte EBR Josef Wunderer zur Maitafelfeier im Heurigenlokal Panholzer geladen. Herzlichen Dank!

Florianimesse, am 8. Mai 2010 um 18:30 Uhr

Am Samstag, den 08. Mai 2010 um 18:30 Uhr trafen die Feuerwehrkameraden zur alljährlichen Florianimesse mit Prozession am Kirchenplatz ein. Aus gesundheitlichen Gründen konnte heuer Alt-Dechant Norbert Pecha an der Florianimesse nicht teilnehmen, deshalb zelebrierte Mag. Andreas Kalita die Hl. Messe. Im Anschluss fand die Prozession zur Florianistatue vor dem FF – Haus statt. Danach wurden die neuen Sicherheitsstiefel die heuer angeschafft wurden gesegnet. Somit hat sich die Sicherheit der einzelnen Feuerwehrkameraden deutlich verbessert. Im Anschluss wurde Probefeuerwehrmann Patrick Stopfer durch Kommandant Gerhard Stopfer angelobt. Nachher wurde die Bevölkerung zum gemütlichen Teil ins FF – Haus eingeladen. Kommandant Gerhard Stopfer und sein Stellvertreter Josef Wenzl hielten gleich die Maitafelfeier ab. Vielen Dank!

Maitafelfeier am, 30. April 2010 um 20 Uhr

Ortsvorsteher Josef Wenzl hatte am Freitag, den 30. April 2010 um 20 Uhr zur Maitafelfeier bei ihm zu Hause eingeladen. Kommandant Gerhard Stopfer übergab persönlich Ortsvorsteher Josef Wenzl die Maitafel und bedankte sich für die Einladung. Im Anschluss wurden wir von Frau Wenzl mit Spezialitäten aus dem Hause Wenzl verköstigt.

Maitafel flechten, am 30. April 2010 um 18 Uhr

Am Freitag, den 30. April 2010 trafen sich die FF – Kameraden um 18 Uhr beim FF – Haus zum Maitafel flechten. Es wurden die Maitafeln für Ehrenbrandrat Josef Wunderer, Kommandant Gerhard Stopfer, Kommandant Stv. Josef Wenzl, Feuerwehrkurat Alt-Dechant Norbert Pecha und Ortsvorsteher Josef Wenzl geflochten und anschließend den Besitzern übergeben.

Ordnerdienst beim 6. Frühlingslauf am 25. April 2010

Fünf Feuerwehrleute stellte die FF – Großmeiseldorf für den Ordnerdienst des 6. Großmeiseldorfer Frühlingslauf am Sonntag, den 25. April 2010 zur Verfügung. Treffpunkt war um 8 Uhr beim Feuerwehrhaus. Es wurde uns die Laufstrecke und die Positionen wo sich die Ordnerdienste zu platzieren haben erklärt. Die Aufgabe war es, die Laufstrecke vom Verkehr freizuhalten und die Autofahrer zu den Parkplätzen einweisen. Die Bachstraße, Dorfstraße und Sportplatz wurde für den Lauf gesperrt und von den Feuerwehrleuten bewacht. Die Sperre der Straßen konnte um 12 Uhr wieder aufgehoben werden.

Unterabschnittsübung in Kiblitz, am 17. April 2010 um 17 Uhr

Acht Mann nahmen bei der Unterabschnittsübung am Samstag, den 17. April 2010 in Kiblitz teil. Übungsannahme war ein Hausbrand. Die FF – Großmeiseldorf stellte drei Mann für einen Atemschutztrupp ab, der einen anderen Atemschutztrupp ablösen sollte und es wurde eine Löschleitung von einem Steigrohr zum Verteiler gelegt. Anschließend gab es eine Übungsnachbesprechung und eine kleine Stärkung.

Bewerterfortbildung in Laa/Thaya, am 10. April 2010 um 8 Uhr

Bei der ganztägigen Bewerterfortbildung in Laa/Thaya am Samstag, den 10. April 2010 nahmen EHBI Walter Kopp Hogl (der auch Vortragender war) und OBI Gerhard Stopfer teil.

Bezirksfeuerwehrtag, am 9. April 2010 um 19:30 Uhr

Beim Bezirksfeuerwehrtag am Freitag, den 9. April 2010 im Stadtsaal Hollabrunn wurde EHBI Walter Kopp-Hogl zum Bewerbsleiter für Leistungsbewerbe in Bronze und Silber im Abschnitt und Bezirk ernannt. Die FF – Großmeiseldorf gratuliert recht herzlich!

Einsatzmaschinistenausbildung, am 8. April 2010 um 19 Uhr

Kommandant Gerhard Stopfer leitete den Einsatzmaschinistenlehrgang für den Bezirk Hollabrunn am Donnerstag, den 8. April 2010 um 19 Uhr im FF – Haus in Ziersdorf.

Ostern - Auferstehungsprozession, am 3. April 2010 um 21 Uhr

Am Karsamstag trafen sich die FF – Kameraden um 21 Uhr am Kirchenplatz zur traditionellen Osternachtsfeier. Vor dem Osterfeuer, wo auch die Osterkerze entzündet wurde, bildeten die FF – Kameraden ein Spalier. Nach der Osternachtsfeier in der Kirche fand die Auerstehungsprozession durch den Ort statt. Abschließend gab es im Gasthaus Hainzl eine kleine Stärkung.

Funkübung, am 30. März 2010 um 20 Uhr

Die erste Funkübung fand am Dienstag, den 30. März 2010 um 20 Uhr im Mannschaftsraum der FF – Großmeiseldorf statt. Es nahmen die Feuerwehren Ebersbrunn, Mühlbach und Großmeiseldorf teil. Es wurde die Funktionsweise des neuen Digitalfunks ausprobiert. Die Funkübung dauerte eine Stunde.

Begräbnis, am 27. März 2010 um 10 Uhr

Die FF – Großmeiseldorf war mit einer Delegation beim Begräbnis des unterstützenden Mitgliedes, Frau Josefa Hallwax, am Samstag, den 27. März 2010 um 10 Uhr vertreten.

Ordnerdienst beim Gatschenten-Crosslauf, am 27. März 2010 ab 10 Uhr

Beim ersten Gatschenten-Crosslauf in Großmeiseldorf sorgte die FF – Großmeiseldorf für die Sicherheit und stellte einen Ordnerdienst ab, der fürs Parkplatz zuweisen und Verkehr regeln sorgte.

Stationsbetrieb, am 8. März 2010 um 19 Uhr

Die erste Übung im Jahr 2010 war ein Stationsbetrieb. Es wurden die Bereiche Digitalfunk, Sirenenfernsteuerung, Tragkraftspritze, Notstromaggregat und der Abschleppwagen durchgegangen. Es wurde auch ein neues Feuerwehrmitglied vorgestellt und zwar Patrick Stopfer. Er wurde per 1. März 2010 von der Feuerwehrjugend Ziersdorf in den Aktivstand der FF – Großmeiseldorf überstellt. Kommandant Gerhard Stopfer freut sich über die Neuaufnahme und auf gute Zusammenarbeit.

Winterschulung, am 25. Februar 2010 um 19 Uhr

Am Donnerstag, den 25. Februar 2010 trafen sich die Feuerwehren des Unterabschnittes Ziersdorf um 19 Uhr im Gasthaus Baier zur Winterschulung. OBI Wolfgang Niederauer erklärte den Umgang mit der Wärmebildkamera und HBI Andreas Schwingl berichtete über die Ausbildungsprüfung Löscheinsatz. Die FF – Großmeiseldorf war mit fünf Mann vertreten.

50. Geburtstag von OFM Herbert Walzer, 10. Februar 2010

Am Mittwoch, den 10 Februar 2010 besuchten Kommandant Gerhard Stopfer und Stellvertreter Josef Wenzl OFM Herbert Walzer, gratulierten zum 50. Geburtstag und überreichten einen Geschenkskorb.
Herbert Walzer ist am 11. Jänner 1991 der FF – Großmeiseldorf beigetreten und absolvierte den Geräteträgerlehrgang und das Leistungsabzeichen und Bronze und Silber.  Beim Kirtag steht er seit Jahren in der Grillhütte und sorgt für gute Kotelett und Bratwürstel. Kommandant Gerhard Stopfer wünscht dem Jubilar alles Gute und freut sich weiterhin auf sein Mitwirken in der FF – Großmeiseldorf.

Mitgliederversammlung, am 16. Jänner 2010 um 20 Uhr

Kommandant OBI Gerhard Stopfer konnte Bürgermeister Johann Gartner, Ortsvorsteher Josef Wenzl, Unterabschnittsfeuerwehrkommandant Hauptbrandinspektor Herbert Burger und Ehrenbrandrat Josef Wunderer bei der Mitgliederversammlung am 16. Jänner 2010 um 20 Uhr im Florianihof Walzer auf das Herzlichste begrüßen. Der geschäftsführende Gemeinderat Ing. Hermann Fischer und Abschnittsfeuerwehrkommandant Brandrat Josef Nestreba ließen sich entschuldigten. Beim Totengedenken wurde an Löschmeister Josef Mold gedacht.
Die Freiwillige Feuerwehr Großmeiseldorf besteht per 16. Jänner 2010 aus 42 Kameraden. Davon sind 27 im Aktivstand und 15 Reservisten. Zwei Jungfeuerwehrmänner gehören der Feuerwehrjugend in Ziersdorf an.

Bei der Mitgliederversammlung wurden Jürgen Walzer, Stefan Kanzian und Christoph Svejda vom Feuerwehrmann (FM) zum Oberfeuerwehrmann (OFM) befördert. Im Jahr 2009 wurden Schutzhandschuhe, ein Winkelschleifer, ein Abschleppwagen, ein Hochdruckreiniger und zwei Handscheinwerfer angeschafft.
Die FF – Großmeiseldorf war bei diversen kirchlichen Anlässen wie Auferstehungsprozession, Florianiprozession, Fronleichnamsprozession und Begräbnissen vertreten.

Folgende Kurse wurden besucht: Einsatzmaschinistenlehrgang: Christoph Svejda und Martin Stockinger und Neuer Zugskommandanten Kurs (FÜ 20): Josef Stockinger
Es wurden sieben Übungen, Winterschulung, Hohlstrahlrohrschulung, Motorsägenkurs, Schulung für Abschleppwagen und vier Funkübungen abgehalten. Bei den Übungen wurden von 141 Mann 194 freiwillige Stunden geleistet.

Im Jahr 2009 wurden wir insgesamt zu 21 Einsätzen gerufen. Diese gliedern sich in 15 technische Einsätze, drei Brandeinsätze, einen Ordnerdienst und zwei Brandsicherheitswachen. Bei den Einsätzen wurden 156 Mann eingesetzt die 224 Einsatzstunden geleistet haben. Im Jahr 2009 waren wir bei 29 Tätigkeiten anwesend. Diese setzen sich aus kirchlichen Anlässen, Chargensitzungen, Geburtstage, Ausbildungen, Schulungen und Mitgliederversammlung zusammen. Bei den Tätigkeiten kamen 220 Mann mit 451 Stunden zustande. Insgesamt kamen bei Übungen, Einsätzen und diverse Tätigkeiten 517 Mann auf 869 freiwillige Stunden.

Zum ersten Mal fand am 7. Februar 2009 im FF – Haus ein Glühweinstand statt.
Waren bei den Abschnitts - und Bezirksfeuerwehrleistungsbewerbe in Maissau, am 27. Juni 2009 und bei den Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Wieselburg, vom 4. – 5. Juli 2009 vertreten
OBM Josef Fischer und HFM Adolf Hainzl wurden mit dem Ehrenzeichen für 40 – jährige verdienstvolle Tätigkeit des NÖ Landesfeuerwehrverbandes ausgezeichnet.
EHBI Leopold Mantler sen. feierte 2009 den 90. Geburtstag und HFM Leopold Mantler jun. den 60. Geburtstag.

Der traditionelle FF – Kirtag fand vom 28. – 30. August 2009 statt. Am Freitag stand ein Oldieabend am Programm. Am Samstag Nachtmittag wurde für die Kinder ein Spielefest veranstaltet. Für die abendliche Unteraltung sorgte die Musikgruppe „Get Back“. Der Sonntag begann mit einer Festmesse und Frühschoppen. Der Mittagstisch wurde sehr gut angenommen. Am Nachmittag spielte der Musikverein Großmeiseldorf auf.

Am 19. September 2009 war 140 Jahr Feier des NÖ Landesfeuerwehrverbandes.
Am Freitag, den 31. Oktober 2008 fand um 19 Uhr das schon traditionelle Striezelschnapsen im Florianihof Walzer statt.

Der Kommandant Gerhard Stopfer bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und beendete die Mitgliederversammlung mit GUT WEHR.
Bericht von der Mitgliederversammlung 2010 in der NÖN

70. Geburtstag von HFM Josef Roch, am 10. Jänner 2010

Anlässlich des 70. Geburtstages von HFM Josef Roch am 8. Jänner 2010 überreichten Kommandant Gerhard Stopfer und sein Stellvertreter Josef Wenzl dem Jubilar am Sonntag, den 10. Jänner 2010 einen Geschenkskorb. Josef Roch trat am 7. Jänner 1961 der FF – Großmeiseldorf bei, absolvierte das Leistungsabzeichen in Bronze und Silber. Im Jahr 2000 wurde Josef Roch in die Reserve überstellt, vertritt noch immer die FF – Großmeiseldorf bei kirchlichen Anlässen und hilft beim Kirtag am Sonntag in der Früh beim Wegräumen bzw. Herrichten für die Feldmesse. Kommandant Gerhard Stopfer wünscht dem Jubilar alles Gute für die Zukunft und vor allem Gesundheit.
Bericht zum 70. Geburtstag in der NÖN

Glühweinausschank, 2. Jänner 2010

Die FF Großmeiseldorf veranstaltete am 2. Jänner einen Glühweinausschank im Feuerwehrhaus, der sehr gut besucht war. Auch einige Mitglieder der FF Rohrbach besuchten unseren Glühweinstand. Organisiert wurde der Glühweinstand von Josef Wenzl sowie Josef und Martin Stockinger. Für Speisen und Getränke war bestens gesorgt. Der Reinerlös dient für Ankauf von Ausrüstungsgegenständen.